Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Ende November gegen Chinas U20: Erstes OFC-Heimspiel gegen Steinbach FSV

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat nun Klarheit über fast alle Termine seiner Pflichtspiele im Jahr 2017.
Foto: Archivbild
Offenbach. 

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat nun Klarheit über fast alle Termine seiner Pflichtspiele im Jahr 2017. Die ersten 14 Begegnungen sind bereits festgelegt, ebenso die Partien bei der U23 des VfB Stuttgart und gegen Neuling TSV Schott Mainz. Die Spiele bei Waldhof Mannheim, gegen den 1. FC Saarbrücken, gegen die U23 der TSG Hoffenheim, beim TSV Steinbach, gegen den SSV Ulm und bei Hessen Kassel sind erst einmal unter Vorbehalt terminiert, da kann es noch Verschiebungen geben. Zum Beispiel, wenn es eine Liveübertragung gibt.

Alle hessischen Konkurrenten stellen sich bereits im ersten Drittel der Meisterschaft am Bieberer Berg vor, als Erster kommt der TSV Steinbach am 4. August.

Zuletzt testeten die Kickers beim Regionalliga-Absteiger FC Nöttingen. Beim 4:4 trafen für die Offenbacher Florian Treske, Jan-Hendrik Marx, Stefano Maier und Alexandros Theodosiadis. Heute treten die Kickers im Rahmen des Kaiserstuhl-Cups in Bahlingen an. Bei dem Blitzturnier wird zweimal 30 Minuten gespielt, der OFC trifft um 15.30 Uhr auf den gastgebenden Bahlinger SC und um 16.45 Uhr auf die Stuttgarter Kickers.

Die Eintracht hilft

Es ist ein Potpourri, das der FSV Frankfurt seinen Fans bietet. Nur montags und donnerstags werden die Bornheimer in diesem Jahr nicht antreten. Auch an den beiden Spieltagen, an denen die Schwarz-Blauen nicht ins Regionalliga-Geschehen eingreifen, sind sie im Einsatz. Zunächst ist der FSV Gast im Stadion im Stadtwald. Am 6. August steigt das Saisoneröffnungsspiel des Bundesligisten Eintracht Frankfurt, das zugleich ein Benefizspiel ist für den insolventen Nachbarn. Zehntausende Zuschauer werden erwartet. Und am letzten November-Wochenende kommt es ja nach Willen des FSV Frankfurt zum Testspiel gegen die chinesische U20-Nationalmannschaft. Dann wird die Kulisse freilich ein wenig bescheidener ausfallen . . .

(löf,fri)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse