Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Frauen des BC Blau-Gelb fühlen sich in der Zweiten Liga wohl

Frankfurt. 

Auch wenn die beiden Frankfurter Vertreter beim dritten Start der Zweiten Bowling-Bundesliga Süd in Stuttgart ihre gute Ausgangsposition eingebüßt haben, hinsichtlich des Klassenerhalts herrscht aber weiter Gelassenheit. Das Restprogramm mit den Spieltagen in Langen, Mannheim und Frankfurt-Eschersheim, also auf recht vertrauten Bahnen, gibt eher Grund zum Optimismus.

In Stuttgart ermöglichten die Bahnen den Routiniers, die den Dreh raus hatten, gute Ergebnisse. Das galt für Karsten Aust (Schnitt 208,11 Pins), Dominic Neldner (200,44) und Ben Dietz (191,89) vom BC Blau-Gelb Frankfurt , und auch für Marc Lucke (201,78) und Michael Curti (200,56) vom ABV Frankfurt . Doch unerfahrenere Spieler hatten so ihre Probleme. Vor allem Würfe mit Tempo duldeten keine Ungenauigkeiten.

Die Frankfurter Teams sammelten nur zwölf der 28 erreichbaren Punkte. ABV verlor fünf Spiele ganz knapp und unglücklich. Symptomatisch für das Abschneiden des ABV war das Stadtduell, das Blau-Gelb mit 1007:1006 gewann. Das Team um Aust hatte da mehr Glück und gewann noch eine weitere enge Partie.

Die erstmals in ihrer Geschichte in der Zweiten Liga Süd antretenden Bowlerinnen von Blau-Gelb Frankfurt fühlen sich auf Anhieb sichtlich wohl. Mit einem zweiten Rang in Stuttgart – am zweiten Tag wurden alle Partien gewonnen – schob sich der Neuling bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter Little Rollers Leipzig heran.

Die Frauen hatten mit den Bahnen noch mehr zu kämpfen als ihre männlichen Kollegen, hohe Resultate gab es nur wenige. „Die Ölung war sehr anspruchsvoll“, so Teamführerin Uta König. So bedeutete der Schnitt von 183,50 der erfahrensten Frankfurterin Gabriele Baumann schon die fünftbeste Leistung des Tages. Aus dem Blau-Gelb-Team, in dem alle sechs Spielerinnen ähnlich viele Einsätze bekamen, kam noch König (179,00) unter die Top 10. Gut in Form war auch Petra Schmidt (173,17).

(löf)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse