Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

1:0 – UTSG muss sich den Pflichtsieg hart erkämpfen

Der Schütze des „goldenen Tores“: Adrian Bitiq. Foto: Heiko Rhode (Heiko Rhode) Der Schütze des „goldenen Tores“: Adrian Bitiq.
Gronau. 

Als klarer Favorit gastierte am gestrigen Sonntag die in den letzten Wochen erfolgsverwöhnte Usinger TSG beim Abstiegskandidaten SV Gronau. Und die UTSG gab sich auch in Gronau letztendlich keine Blöße und sicherte sich drei wichtigen Punkte im Aufstiegsrennen mit einem 1:0-Auswärtssieg. Der aber war schwer erkämpft, wie UTSG-Sprecher Michael Giesler nach der Partie einräumte. „Das war ein ganz, ganz hartes Stück Arbeit für uns. Der SVG hat heute 150 Prozent gegeben, weil das Team wusste, dass das Spiel heute die vermutlich letzte Chance im Abstiegskampf ist. Am Ende haben wir aber doch noch mit einem glücklichen Tor gewonnen.“

Ihrer Favoritenstellung wurde das Team vor knapp 100 Zuschauern in der 7. Minute erstmals gerecht, als Ulrich Strenkert knapp am Tor der Gronauer vorbei köpfte. Weitere Chancen von Andre Bitiq (11. und 29.) folgten. In der 29. Minute dann die größte Möglichkeit für die Gastgeber: Usingens Verteidiger Christian Kaus legt sich den Ball im eigenen Strafraum zu weit vor und foulte beim Rettungsversuch den gegnerischen Angreifer. Doch UTSG-Keep Jan Eric Dreikausen reagierte glänzend: Zuerst beim Elfmeter von Markus Vancura und dann gleich nochmal bei dessen Nachschuss. Danach verflachte die Partie, so dass es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen ging.

Ein ähnliches Bild in der zweiten Halbzeit: Bis zur 57. Minute mussten die rund 90 Zuschauer warten, bis sich endlich wieder eine gute Möglichkeit für die Gäste bot. Nach einer Flanke von Torben Selzer auf Tim Pelka konnte SV-Keeper Tobias Gärtner den Kopfball des UTSG-Mittelstürmers aber mit einer tollen Parade abwehren. Doch in der 78. Minute war dann auch Schäfer machtlos. Erneut flankte Selzer in den gegnerischen Strafraum und fand Adrian Bitiq, dessen wuchtiger Kopfball im Gronauer Gehäuse zum 1:0 einschlug. Bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Lars Schneider.

Usingen: Dreikausen – Kaus, Strenkert, Lerch, Durak (70. Wielpütz) – Bueno Oliva, Selzer (87. Hofmann), Grill, Bretschneider – Pelka, Bitiq. – Tor: 0:1 Bitiq (78.). hin

Usinger TSG – Spvgg. Griesheim (So., 15.00)

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse