Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Damenmannschaft des TC Bad Homburg: Bad Homburger Tennis-Ladys reparieren 4:5 mit 5:4

Theresa Kleinsteuber bleibt mit dem TC Bad Homburg am SC 80 dran. Foto: Gerhard Strohmann Theresa Kleinsteuber bleibt mit dem TC Bad Homburg am SC 80 dran.
Bad Homburg. 

Die Damenmannschaft des TC Bad Homburg hat in der Tennis-Hessenliga der 4:5-Niederlage vom Samstag gegen den THC Hanau gestern beim Marburger TC einen 5:4-Sieg folgen lassen. Dadurch bleibt man im Titelrennen, da nach vier Spieltagen lediglich Spitzenreiter SC 80 Frankfurt noch nicht verloren hat. Und diesen Gegner erwartet das Taunus-Team zum Saisonfinale am 30. Juli auf eigener Anlage.

Am Teichwiesenweg in Marburg haben gestern die Doppel den Ausschlag gegeben, nachdem es nach den sechs Einzeln noch unentschieden 3:3 stand. Einen der drei Punkte für die Gäste holte die Bulgarin Martina Gledacheva, die für Mannschaftsführerin Lara Scholtze an Position sechs aufgestellt worden war und dieses Vertrauen mit einem 6:0, 6:4 gegen die Tschechin Lenka Nemeckova vollauf rechtfertigte.

Mit glatten Zwei-Satz-Erfolgen fuhren anschließend die beiden Doppel Theresa Kleinsteuber/Alexandra Bezmenov sowie Ruxandra Schech/Jennifer Rink die beiden Punkte zum 5:4-Erfolg für Bad Homburg ein.

Marburger TC – TC Bad Homburg 4:5 (8:10 Sätze): Peckl – Schech 7:5, 6:4; Aranas – Kleinsteuber 6:4, 6:3; Schmücker – Bezmenov 2:6, 2:6; Preisig – Rink 2:6, 2:6; Beusch – van Lier 6:1, 6:2; Nemeckova – Gledacheva 0:6, 4:6; Peckl/Aranas – Kleinsteuber/Bezmenov 3:6, 1:6; Krieb/Preisig – Schech/Rink 1:6, 2:6; Beusch/Nemeckova – Gledacheva/Scholtze 6:2, 6:2.

Durch die 4:5-Niederlage am Samstag beim THC Hanau hatten die Hoffnungen des TC Bad Homburg auf die Titelverteidigung einen kräftigen Dämpfer erhalten.

Nach einer überaus spannenden Partie hatten die Gastgeberinnen mit 5:4 und 10:9 Sätzen die Nase vorn, während das Team aus der Kurstadt um Mannschaftsführerin Lara Scholtze im Verhältnis der drittrangigen Spielpunkte mit 85:72 sogar besser war. Der entscheidende Punkt für Hanau ging aufs Konto von Laura Heckler. Die ehemalige Bad Homburgerin, die 2010 für den Taunus-Club im Kurpark den Hessen-Titel geholt hatte, setzte sich auf Position fünf gegen Michelle van Lier mit 1:6, 6:4. 6:4 durch.

THC Hanau – TC Bad Homburg 5:4 (10:9): Adamescu – Schech 6:0, 6:4; Enache – Kleinsteuber 6:2, 6:3; Sokol – Bezmenov 1:6, 0:6; Missalla – Rink 1:6, 0:6; Heckler – van Lier 1:6, 6:4, 6:4; Wenger – Scholtze 6:2, 6:3; Adamescu/Enache – Kleinsteuber/Bezmenov 6:4, 7:5; Missalla/Heckler – Schech/Rink 2:6, 2:6; Sokol/Wenger – Gledacheva/Scholtze 2:6, 2:6.

Weiter spielten am Wochenende: Wiesbadener THC – Eintr. Frankfurt 4:5, Tennis 65 Eschborn – Marburger TC 7:2, SC 80 Frankfurt – THC Hanau 8:1, Eintr. Frankfurt – Tennis 65 Eschborn 3:6. sp
1. SC 80 Frankfurt 3 23:4 6:0
2. TC Bad Homburg 3 15:12 4:2
3. Tennis 65 Eschborn 3 14:13 4:2
4. Eintracht Frankfurt 4 16:20 4:4
5. THC Hanau 4 14:22 4:4
6. Wiesbadener THC 3 13:14 2:4
7. Marburger TC 4 13:23 0:8

 

Die nächsten Spiele : TC Bad Homburg – Eintr. Frankfurt (Sa., 10 Uhr), Tennis 65 Eschborn – TC Bad Homburg (So., 10 Uhr).

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse