Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Dreierpack von Ali Razai: Merzhausen greift Platz eins an

Gronau. 

Der TuS Merzhausen marschiert in der Gruppenliga Frankfurt/West unaufhörlich in Richtung Aufstieg. Auch beim abstiegsgefährdeten SV Gronau siegte das Team von Coach Jörg Loutchan mit 5:3, verkürzte den Rückstand auf Primus Friedberg auf zwei Punkte.

„Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. In Hälfte zwei kam dann eine unerklärliche Hektik auf, vor allem bei Standards des Gegners. Wir waren aber die spielerisch bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, analysierte Ralf Sartoris vom TuS-Spielausschuss und verteilte Bestnoten an Toni Castellino und Ali Razai.

Bereits in der 9. Minute wähnten sich die Kicker aus dem Usinger Stadtteil auf der Siegerstraße, als Ali Razai nach einer Ecke von Dominik Ruppel zum 1:0 traf. Doch nach der ersten Chance für Gronau hieß es plötzlich 1:1. Markus Vancura hatte nach einer Ecke getroffen (32.). Doch drei Minuten später war es erneut Razai, der für den TuS die Führung erzielte. Und es wurde für die Merzhäuser Sekunden vor der Pause noch komfortabler, denn Perica Zrakic traf per Kopfball aus sieben Meter zum 3:1.

In der zweiten Hälfte machten es die Platzherren noch einmal spannend. Nach einem Eigentor von Castellino (52.), traf Vancura in der 68. Minute zum 3:3 für den SV. Doch Merzhausen besann sich auf seine Stärken und sicherte sich durch Castellino (81.) und Ali Razai (87.) doch noch den Sieg.

Merzhausen: Donath – Maric, Hickl, Wanzke, Ruppel – Naziri, Castellino, Zrakic, Banchetto – Demasi, Ali Razai. – Tore: 0:1 Razai (9.), 1:1 Vancura, 1:2 Razai (35.), 1:3 Zrakic (45.), 2:3 Castellino (52., ET), 3:3 Vancura (68.), 3:4 Castellino (81.), 3:5 Razai (87.). hin

Olympia Fauerbach – TuS Merzhausen (So., 3. April, 15.00)

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse