Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

„Joker“ Bremerich sticht für die SGO – 2:1

Gronau. 

Talfahrt gestoppt: Mit einem 2:1 (1:0)-Sieg kehrte die SG Ober-Erlenbach gestern Abend in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt/West vom Tabellenvorletzten SV Gronau zurück. Dadurch verbesserte sich das Team von Michael Deuerling vorerst von Rang zwölf an die achte Position.

Die Gastgeber hatten stürmisch begonnen und den Kasten von SGO-Schlussmann Mario Höss in der 6., 12. und 20. Minute unter Beschuss genommen. Auf den Keeper war aber jeweils Verlass. Nach einer halben Stunde ebbte der Elan der Hausherren ab, die Gäste lösten sich und freuten sich in der 38. Minute über die Führung. Der trotz Muskeleinrisses sich über volle 90 Minuten quälende Alexander Döppes verwertete einen über Dejan Alempic inszenierten Konter zum 1:0 für die SGO. Um ein Haar wären diese sogar mit zwei Toren Vorsprung in die Pause gegangen, als Thomas Pottmayer nach einem Konter auf und davon war, sich den Ball dann aber zu weit vorlegte.

Kurz nach der Pause schied bei der SGO Andrews Sarfo mit einer Knöchelverletzung aus, David Bremerich kam herein (50.). Zehn Minuten später glich Gronau durch Markus Vancura aus. „Da waren wir ein wenig zu naiv“, merkte Peter Krawczyk, Sportlicher Leiter der SGO an, nachdem der Linesman die Fahne gehoben hatte und die meisten Gästespieler innehielten. Der Referee bedeutete jedoch „Weiterspielen“ und Vancura lochte eiskalt ein. Aber da war ja noch „Joker“ Bremerich, der noch ein Jahr in der A-Jugend spielen kann. Gegen seinen Konter aus Minute 78 war kein Gronauer Kraut gewachsen. Die Gastgeber, die Tim Hohn nach Tätlichkeit an Pottmayer mit Rot verloren (80.), setzten nochmal alles auf eine Karte und konnten von Glück sagen, dass Döppes bei zwei weiteren Gästekontern nicht noch erhöht hatte.

SG Ober-Erlenbach: Höss; Hossain (75. Pottmayer), Corlija, F. Grassler, Pottmayer, Atmani, Alempic, Sarfo (50. Bremerich), Döppes, Ribeiro, Güven. – Tore: 0:1 Döppes (38.), 1:1 Vancura (60.), 1:2 Bremerich (78.). Rote Karte: Hohn (80.). gg

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse