E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Tischtennis: Schlagabtausch der Europameister

Von Erst den Spitzenplatz in der Zweiten Liga festigen, dann den Zuschauern Spitzensport mit den Spitzen des deutschen Tischtennis kredenzen: Dem TTC OE Bad Homburg stehen spitzenmäßige Tage ins Haus.
Zusammen mit Anders Lind (FSV Mainz 05) holte sich TTC OE Bad Homburgs Alexander Valuch (unser Foto) den U21-Europameistertitel im Doppel. Am Samstag sind sie Gegner. Foto: Marcel Lorenz Zusammen mit Anders Lind (FSV Mainz 05) holte sich TTC OE Bad Homburgs Alexander Valuch (unser Foto) den U21-Europameistertitel im Doppel. Am Samstag sind sie Gegner.
Ober-Erlenbach. 

Den Tischtennis-Fans im Hochtaunuskreis bietet der TTC OE Bad Homburg zum Jahresbeginn im Wingert-Dome gleich zwei Highlights, die man sich als Anhänger dieser Rückschlagsportart nicht entgehen lassen sollte.

Da ist zunächst einmal an diesem Samstag um 18 Uhr das erste Rückrundenspiel in der 2. Tischtennis-Bundesliga der Herren, bei dem die Ober-Erlenbacher Aufsteiger FSV Mainz 05 erwarten. Liebend gerne würden sie dabei den 6:2-Erfolg aus dem Hinspiel am 25. November in Mainz wiederholen.

Nach Abschluss der Vorrunde steht der TTC OE Bad Homburg punktgleich mit dem 1. FC Saarbrücken-TT II mit jeweils 14:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Da die Saarbrückener jedoch nicht aufsteigen dürfen, weil die 1. Mannschaft bereits der 1. Bundesliga (TTBL) angehört, startet das Taunus-Team um Mannschaftsführer Dominik Scheja mit drei Punkten Vorsprung auf den TTC Fortuna Passau (11:7) in die zweite Halbserie, die am 15. April ausklingt.

Der FSV Mainz 05 konnte sich in der vergangenen Saison den Meistertitel der 3. Bundesliga Süd sichern und qualifizierte sich somit als direkter Aufsteiger für die 2. Bundesliga. Als frischer Aufsteiger setzte sich die Mannschaft aus der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt das Ziel, den Klassenerhalt in der laufenden Saison zu erreichen. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen stehen die Mainzer zu Beginn der Rückrunde auf Platz sechs.

Wiedersehen mit Lind

Mainz’ Nummern zwei und drei können bisher eine gute positive Bilanz aufweisen. Insbesondere der erst 17-jährige französische Nationalspieler Irvin Bertrand steht mit einer 10:4-Bilanz im oberen Paarkreuz glänzend da. Der dänische Nationalspieler und U21-Doppel-Europameister Anders Lind weist eine Bilanz von 7:3 auf. Den Europameistertitel gewann Lind im Übrigen mit Bad Homburgs Nummer vier, Alexander Valuch.

Felipe Olivares, chilenischer Nationalspieler und Einzelmeister, ist bereits in seiner sechsten Saison bei den „05ern“. Der 25-Jährige konnte seine Qualitäten als Spitzenspieler bisher noch nicht abrufen und weist eine 5:9-Bilanz aus. Komplettiert wird das Team auf Position vier von Kiryl Barabanov. In der Drittliga-Saison noch zweitbester Akteur im unteren Paarkreuz hängen die Trauben in der 2. Bundesliga nun natürlich deutlich höher; ein Spielverhältnis von 4:6 steht aktuell zu Buche. Ob Teamkapitän Dennis Müller am Samstag auflaufen wird, wird sicherlich auch von der Verfügbarkeit der international agierenden Spieler abhängen.

Hoher Besuch

In sportlicher Hinsicht bestehen aus Bad Homburger Sicht beste Voraussetzungen für den Sprung ins deutsche Oberhaus. Ob aber auch die finanziellen Rahmenbedingungen für Liga eins geschaffen werden können, müssen Gespräche mit potenziellen Sponsoren in den kommenden Wochen erst noch zeigen. Unabhängig davon wird am kommenden Donnerstag, 11. Januar, schon ein Hauch von internationalem Spitzen-Tischtennis durch den Wingert-Dome wehen: Heute in einer Woche schlagen die deutschen Nationalspieler Timo Boll, Ruwen Filus, Patrick Franziska und Bastian Steger im Beisein von Bundestrainer Jörg Rosskopf bei einem Gala-Turnier zu Gunsten der „Kinderhilfe Organtransplantation“ (KiO) auf.

Die Ober-Erlenbacher Sporthalle an der Seulberger Straße wird am nächsten Donnerstag um 17.30 Uhr geöffnet. Nach der Vorstellung der Sportler (Timo Boll ist soeben zum Welt-Spieler des Jahres 2017 gewählt worden und Jörg Roßkopf zum Welt-Trainer des Jahres 2017) beginnen die beiden Halbfinalspiele sowie die beiden Endspiele. Ab 21 Uhr sind Siegerehrung, Autogrammstunde sowie die Versteigerung der Spielertrikots vorgesehen.

Der TTC OE Bad Homburg ist übrigens schon zum zweiten Mal Ausrichter einer solchen Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten der „KiO“. Auch bei der Premiere am 24. August 2015 war Superstar Timo Boll – aktuelle Nummer vier der Weltrangliste – in Ober-Erlenbach mit von der Partie. Aufgrund einer fiebrigen Erkältung konnte er damals jedoch nicht an der Tischtennis-Platte stehen, sondern musste sich bei seinem ersten Aufenthalt im Wingert-Dome aufs Autogramme-Schreiben beschränken.

Im Vorverkauf wurden bereits 300 Karten für die Gala geordert. Die restlichen Tickets gibt es bei „Tourist Info + Service Bad Homburg“ im Kurhaus (Louisenstraße 58) oder über E-Mail kio@ttcoe.de. Der Ticketerlös geht zu 100 Prozent an „KiO“.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 10 Euro, ermäßigte Karten kosten 5 Euro. VIP-Tickets bekommt man für 50 Euro.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen