E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Hallenfußball: Vatanspor stürmt mit weißer Weste ins Anspacher Masters

Kopf an Kopf zum heutigen Masters: Alexander Ujma (TSV Vatanspor Bad Homburg, li.) und Najmaddin Abuhoureyah (FC Neu-Anspach U19). Bilder > Foto: Gerhard Strohmann Kopf an Kopf zum heutigen Masters: Alexander Ujma (TSV Vatanspor Bad Homburg, li.) und Najmaddin Abuhoureyah (FC Neu-Anspach U19).
Neu-Anspach. 

Die großen Überraschungen blieben beim ersten Qualifikationsturnier des FC Neu-Anspach, mit dem die Hallenfußball-Saison im Hochtaunus eingeläutet wurde aus. Mit Verbandsligist Vatanspor Bad Homburg (vier Spiele, vier Siege), TuS Merzhausen, 1. FC-TSG Königstein und der Spvgg. Griesheim haben sich vier Favoriten fürs heutige Masters um den „Avia-Rent-Cup“ (das Finale steigt um 22.30 Uhr) qualifiziert.

Der Kampf um das fünfte Ticket für die Endrunde, die heute um 17.30 Uhr mit der Partie Vatanspor – Griesheim beginnt, war zum Abschluss des ersten Turniertags ein absolutes Highlight. Dabei standen sich A-Jugend und 2. Mannschaft von Gastgeber FCNA im Duell der beiden Tabellendritten gegenüber. Die von Julian Luther und Jerome Lehmann betreute U 19, Tabellensiebter der Verbandsliga Süd, krönte ihren starken Auftritt mit einem souveränen 4:0-Erfolg über den von Raffaele Parisi betreuten FCNA II.

In den 20 Partien zuvor waren kurioserweise in beiden Gruppen jeweils 51 Tore gefallen. Der Löwenanteil entfiel mit 18 Treffern auf Vatanspor – den „Minimalisten“ der Anspacher A-Jugend reichten sieben Tore, um heute nochmal dabei zu sein. Großen Anteil daran hatte der starke Keeper Nico Emanuel. Der 18-Jährige ließ in fünf Spielen nur acht Gegentore zu.

Die Turnierleitung bildeten Michael Caspari, Horst Kurz und Sebastian München. René Filges und Kevin Sürer aus der Schiedsrichter-Vereinigung Friedberg kamen als Unparteiische zum Einsatz. sp

Die Resultate vom 1. Quali-Turnier: TuS Merzhausen – SGK Bad Homburg 3:2, FC Neu-Anspach U 19 – Vatanspor Bad Homburg 1:3, FC Neu-Anspach II – 1. FC-TSG Königstein 2:4, Alemannia Nied – Spvgg. Griesheim 3:2, SV der Bosnier Frankfurt – TuS Merzhausen 1:3, SGK Bad Homburg – FC Neu-Anspach U 19 2:2, FC Oberstedten – FC Neu-Anspach II 2:5, 1. FC-TSG Königstein – Al. Nied 4:3, TSV Vatanspor – SV der Bosnier 5:2, FC Neu-Anspach U 19 – TuS Merzhausen 1:2, Spvgg. Griesheim – FC Oberstedten 3:2, Alem. Nied – FC Neu-Anspach II 0:4, TSV Vatanspor – SGK Bad Homburg 6:1, SV der Bosnier – FC Neu-Anspach U 19 1:3, Spvgg. Griesheim – 1. FC-TSG Königstein 1:1, FC Oberstedten – Al. Nied 2:4, TuS Merzhausen – TSV Vatanspor 3:4, SGK Bad Homburg – SV der Bosnier 4:2, FC Neu-Anspach II – Spvgg. Griesheim 1:2, 1. FC-TSG Königstein – FC Oberstedten 2:4.

Gruppe 1
1. Vatanspor Bad Homburg 4 18:7 12
2. TuS Merzhausen 4 11:8 9
3. FC Neu-Anspach U 19 4 7:8 4
4. SGK Bad Homburg 4 9:13 4
5. SV der Bosnier Frankfurt 4 6:15 0

Gruppe 2
1. FC-TSG Königstein 4 11:10 7
2. Spvgg. Griesheim 4 8:7 7
3. FC Neu-Anspach II 4 12:8 6
4. Alemannia Nied 4 10:12 6
5. FC Oberstedten 4 10:14 3

Spiel um Platz fünf: FC Neu-Anspach U 19 – FC Neu-Anspach II 4:0.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen