E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Basketball: Weit über Kronberger Niveau

Von Das letzte Spiel des Jahres bringt Neuling MTV Kronberg die höchste Niederlage in der 1. Basketball-Regionalliga. Der Trainer sieht’s entspannt.
Kronbergs Amil Klisura (rechts) nimmt es mit dem Koblenzer Marlin Mason auf. Auf 14 Punkte bringt es Klisura schließlich. Foto: Gerhard Strohmann Kronbergs Amil Klisura (rechts) nimmt es mit dem Koblenzer Marlin Mason auf. Auf 14 Punkte bringt es Klisura schließlich.
Kronberg. 

Bei der 64:103-Heimniederlage gegen die SG Lützel-Post Koblenz haben die Basketballer des MTV Kronberg zum Abschluss des Jahresprogramms in der 1. Regionalliga Südwest in der Sporthalle der Altkönigschule eine kostenlose Lehrstunde erhalten. „Trotz dieses klaren Ergebnisses bin ich total entspannt, denn wir haben gegen einen Gegner verloren, der mit richtig viel Geld und einem sehr guten Management eine Mannschaft zusammengestellt hat, die weit über unserem Niveau liegt“, hakte MTV-Coach Miljenko Crnjac die Schlappe schnell ab.

Mit vier Siegen und dem elften Platz haben Kronbergs Korbjäger vor Beginn der Weihnachtsferien mehr erreicht, als dem Aufsteiger vor Beginn dieser Saison von Experten zugetraut worden war. Zudem haben sich die Burgstädter vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen erarbeitet.

Die Überlegenheit der Gäste, die mit Fans in einem Bus angereist waren, wird dadurch dokumentiert, dass sie von Beginn an führten, bereits zur Pause (58:34) Kurs auf ein dreistelliges Endergebnis hielten und dank 18 Dreiern – sonst eine Domäne des MTV – auch die 100-Punkte-Marke knackten. Die Koblenzer schafften dies bereits zum dritten Mal in dieser Saison.

Banic greift sich Rebounds

Am Sonntag standen nach den 40 effektiven Spielminuten diesmal nur neun Dreier für die Hausherren zu Buche, die zudem unter dem Korb beim Offensiv-Rebound gegen den starken SG-Center Emilio Banic kaum einmal eine Chance hatten. Nach dem 6:7-Anschluss, den Frederik Zwiener mit dem ersten Dreier der Kronberger erzielte, zog der Tabellendritte bereits über 16:28 (10.) auf 34:58 (20.) davon. Dass gleich fünf Spieler der Gäste zweistellig punkteten, spricht für die breite Qualität im Koblenzer Kader.

Nach einer sehr kurzen Pause über die Feiertage beginnt der MTV Kronberg unmittelbar nach Silvester wieder mit dem Training, denn bereits am 7. Januar steht mit der Begegnung gegen den 1. FC Kaiserslautern zum Abschluss der Vorrunde das erste Heimspiel im Jahr 2018 auf dem Terminplan.

MTV Kronberg: Puljas (16/1), Klisura (14), Zwiener (12/4), T. Schicktanz (7/1), Zimmermann (7/1), Y. Schicktanz (3/1), Stuber (3/1), Reinwald (2), Arnold, Dicone.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen