E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball-Kreisliga A Rhein-Lahn: Alex Maurer wird Trainer in Birlenbach

Der Linterer Alexander Maurer, zuletzt Trainer beim TuS Dehrn, übernimmt im Sommer den Rhein-Lahn-A-Ligisten SC Birlenbach.
Alexander Maurer (vorn) zu seiner Zeit als Co.-Trainer unter Walter Reitz (rechts) beim SV Rot-Weiß Hadamar. Foto: Bude Foto: Bernd Bude Alexander Maurer (vorn) zu seiner Zeit als Co.-Trainer unter Walter Reitz (rechts) beim SV Rot-Weiß Hadamar. Foto: Bude
Birlenbach. 

Der SC Birlenbach und sein Trainerduo Wladimir Stumpf und Stephan Weide gehen ab der neuen Saison getrennte Wege. „Der geschäftsführende Vorstand sowie der Spielausschuss um Tobias Hartmann haben sich dazu entschlossen, zur kommenden Saison frischen Wind in die junge Mannschaft zu bringen“, heißt es in einer Presseerklärung des SCB. „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir uns im Guten von unseren langjährigen, verdienten Spielern und jungen Trainern trennen.“

Doch jetzt der Knaller:      Neuer Trainer der 1. Mannschaft – Tabellen-Elfter der Kreisliga A Rhein-Lahn – wird ab der Saison 2018/2019 der ehemalige Hadamarer Co.-Trainer,  Alexander Maurer aus Linter. „Nach diversen Gesprächen konnte sich der Spielausschuss des SC Birlenbach die Dienste des ehemaligen Gückinger Stürmers sichern“, so die Info. 

Auch von Oliver Kahl, Trainer der 2. Mannschaft, trennt sich der SC Birlenbach, jedoch anders als bei Stumpf und Weide mit sofortiger Wirkung. Die Nachfolge treten Justus Rosstäuscher und Tim Detrois, Spieler der 2. Mannschaft an: Kahl hat den Verein bereits verlassen.     mor

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen