E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball-Verbandsliga Mitte: „Der Knoten muss platzen“

Purer Abstiegskampf in der Fußball-Verbandsliga Mitte – und das schon am 13. Spieltag. Der FC Dorndorf muss am Samstag um 17 Uhr gegen den FSV Braunfels endlich gewinnen, um nicht den Blick aufs rettende Ufer zu verlieren. Am Sonntag, 15 Uhr, sind der TuS Dietkirchen gegen den FV Breidenbach und der FC Waldbrunn gegen die SG Kinzenbach (in Ellar) gefordert.
Den Daumen nach oben: Dorndorfs Trainer Marc Schilling will den zweiten Saisonsieg mit seinem Team einfahren. Den Daumen nach oben: Dorndorfs Trainer Marc Schilling will den zweiten Saisonsieg mit seinem Team einfahren.
Limburg/Dornburg/Waldbrunn. 

Drei Niederlagen in Folge, insgesamt erst ein Sieg und fünf Punkte aus elf Spielen – das ist die bescheidene Bilanz des FC Dorndorf in dieser Verbandsliga-Saison. Den Abstiegskampf haben die Dorndorfer schon längst ausgerufen. Und so gerät das Kellerduell gegen den FSV Braunfels (sechs Punkte) schon zu einem entscheidenden Spiel für die Elf von Trainer Marc Schilling, die acht Zähler Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze aufweist. „Gegen Braunfels muss der Knoten platzen“, verlangt der Vorsitzende des FCD, Joachim Lahnstein.

Die Vorstellung am vergangenen Wochenende beim starken SV Zeilsheim nähre da „gewisse Hoffnungen“. Aber auch die Defizite des Dorndorfer Teams hat Lahnstein ausgemacht. Eines davon: das Fehlen eines echten Knipsers im Sturm. „Das ist offensichtlich“, sagt er, „auch wenn Jonathan Kap mit seinen 19 Jahren bereits vielversprechende Ansätze zeigt.“ Über Ansätze muss es jedoch in der gesamten Mannschaft des FCD gegen Braunfels hinausgehen, um den zweiten Sieg einzufahren und damit ein wenig Boden gutzumachen. Der Einsatz von Kap, Martin Wilk und Nicola Meloni (Aufbautraining) ist noch fraglich.

Am Sonntag geht’s dann im oberen Tabellendrittel rund: Der TuS Dietkirchen hofft gegen die FV Breidenbach auf den vierten Sieg in Folge. Nur zwei Punkte fehlen den Dietkirchern auf den Tabellenersten FC Eddersheim. Trotz der zuletzt überzeugenden Ergebnisse erwartet Trainer Thorsten Wörsdörfer eine Leistungssteigerung von seiner Mannschaft: „Wir wollen unsere Ausgangsposition weiter verbessern. Dafür müssen wir mehr investieren und entschlossener auftreten als am letzten Spieltag in Braunfels“, fordert „Wörsi“. Der Gegner FV Breidenbach wandelt derweil am Rande der Abstiegsplätze und sollte für den TuS schlagbar sein. Wahrscheinlich steht den Dietkirchern als zusätzliche Option der wiedergenesene Jonas Lorkowski zur Verfügung.

Den Tabellenletzten empfängt am Sonntag der FC Waldbrunn: Mit der SG Kinzenbach kommt eine Mannschaft auf den Ellarer Kunstrasen, die in dieser Saison nur viermal Unentschieden spielte. Wie der FCW ist auch die SGK ein Aufsteiger – ihre Sache deutlich besser gemacht haben bislang jedoch die Waldbrunner, die sich im Mittelfeld der Verbandsliga festgebissen haben. Zu Hause hat das Team des Spielertrainer-Duos Christian Mehr/Steffen Moritz dabei erst einmal alle drei Punkte abgeben müssen. Diese gute Statistik möchten die Waldbrunner fortführen, möglichst natürlich mit einem Sieg gegen die sicherlich hochmotivierte SG Kinzenbach.

Samstag:
17.00 FC Dorndorf - FSV Braunfels
15.00 FV Biebrich - Vikt. Kelsterbach
15.00 FSV Fernwald - VfB Marburg

Sonntag:
15.00 FC Waldbrunn - SG Kinzenbach
15.00 Germ. Schwanheim - SV Zeilsheim
15.00 TuS Dietkirchen - FV Breidenbach
15.00 FC Eddersheim - TSV Bicken
15.30 SG Oberliederbach - Langenaubach

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen