E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball-Verbandsliga: Die Elite der Liga ist im Anmarsch

Foto: © berc - Fotolia.com
Limburg/Dornburg. 

Schwerer geht es kaum noch: Der FC Dorndorf und der TuS Dietkirchen haben am Samstag die Elite der Fußball-Verbandsliga zu Gast. Um 15.30 Uhr spielt der FC Dorndorf gegen den Tabellenersten SC Waldgirmes, um 15 Uhr hat es der TuS Dietkirchen mit Blau-Gelb Marburg zu tun.

Die Formkurve des TuS Dietkirchen schwankt derzeit stark: Dem 0:4 beim TSV Bicken in der Liga folgte der Pokalsieg nach Elfmeterschießen beim FC Waldbrunn. Verständlicherweise war die Freude über den Einzug ins Pokal-Halbfinale groß, die Feier dauerte lange an. „Aber das ist jetzt hoffentlich abgehakt, ab sofort geht es wieder um unseren Klassenerhalt“, sagt Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdörfer. Von Gegner Blau-Gelb Marburg wird seine Elf allerdings nichts geschenkt bekommen, im Gegenteil: Die Blau-Gelben um den Ex-Dietkirchener Simon Balmert stehen in der Tabelle auf Rang drei. Gerade spielerisch schätzt Wörsdörfer die Marburger sehr stark ein – deshalb wird erstmals in diesem Jahr auf dem Dietkirchener Naturrasen gespielt.

Trotz des schweren Gegners und der zusätzlichen Belastung durch das Pokalspiel blickt Wörsdörfer optimistisch auf die Begegnung: „Es wäre gut, wenn wir gegen Marburg anfangen, die Punkte zu holen, die uns noch fehlen.“ Sicher ausfallen werden Kevin Kratz, Mario Dietrich und Fabrice Stutzer.

Nicht minder schwer wird die Aufgabe des FC Dorndorf: Der souveräne Tabellenerste SC Waldgirmes wartet auf die Elf von Trainer Friedel Müller. Mit erst zwei Niederlagen und 16 Gegentoren dominiert der SCW die Liga. Für Müller ist das kein Grund, ängstlich zu sein: „Wir brauchen noch viele Punkte, und da muss auch mal der Tabellenführer dran glauben.“ Nach zwei Siegen in Folge – zugegebenermaßen gegen die fast schon feststehenden Absteiger Wörsdorf und Gießen – möchte seine Mannschaft den Schwung mitnehmen.

In den Fokus stellt Müller vor dem Spiel gegen Waldgirmes die Abwehrarbeit – über Konter und Standards soll die Überraschung gelingen. Aber: „Wir wollen uns nicht nur hinten reinstellen.“ Denn Friedel Müller weiß um die individuellen Stärken des SCW, gerade auf Leif Morris Langholz muss aufgepasst werden. „Er war in den letzten Spielen unser Schrecken.“ Verzichten muss der Coach gegen den Ligaprimus auf Lukas Fries.

Freitag:
19.00 SSV Langenaubach – VfB Gießen
Samstag:
15.00 TuS Dietkirchen – SF/BG Marburg
15.30 FC Dorndorf – SC Waldgirmes
Sonntag:
15.00 SG Oberliederbach – TSV Bicken
15.00 SV Zeilsheim – FV Breidenbach
15.00 VfB Wetter – FC Eddersheim
15.00 FSV Braunfels – TSG Wörsdorf

Verbandsliga Mitte

FV Biebrich - DJK Flörsheim 4:0

 

1. SC Waldgirmes 24 17 5 2 56:16 56

2. SV Zeilsheim 25 14 6 5 62:36 48

3. SF BG Marburg 25 13 6 6 48:35 45

4. SSV Langenaubach 24 10 9 5 53:40 39

5. FV Biebrich 25 11 4 10 51:38 37

6. SG Oberliederbach 25 9 10 6 49:47 37

7. FV Breidenbach 25 10 7 8 35:36 37

8. FC Eddersheim 24 10 6 8 60:45 36

9. TuS Dietkirchen 25 10 6 9 52:44 36

10. Germ. Schwanheim 25 11 3 11 45:37 36

11. FSV Braunfels 24 7 10 7 36:39 31

12. TSV Bicken 25 8 7 10 41:52 31

13. FC Dorndorf 24 8 4 12 40:52 28

14. VfB Wetter 24 7 6 11 49:48 27

15. DJK Flörsheim 25 7 5 13 43:68 26

16. TSG Wörsdorf 25 2 7 16 23:63 13

17. VfB Gießen 24 3 3 18 23:70 12

(oba)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen