E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Schützen: Die „glorreichen Drei“ des Schützenvereins Dietkirchen

Gleich drei von insgesamt 14 Jungschützen des Schützenvereins Dietkirchen trainieren jetzt im zweiten Jahr im Hessen-Kader.
Von links: Nick Frank (13 Jahre) gehört zum Hessen-Kader D2/Luftgewehr, Lukas Leber (14) zum Hessen-Kader D2/Luftpistole und Lars Schmidt (14), amtierender Bezirks-Jugend-Schützenkönig, zum Hessen-Kader D1/Luftgewehr. Von links: Nick Frank (13 Jahre) gehört zum Hessen-Kader D2/Luftgewehr, Lukas Leber (14) zum Hessen-Kader D2/Luftpistole und Lars Schmidt (14), amtierender Bezirks-Jugend-Schützenkönig, zum Hessen-Kader D1/Luftgewehr.
Limburg-Dietkirchen. 

Talent, Disziplin und viel Fleiß allein genügten nicht – den Sprung in den Hessen-Kader schafften sie auch, weil sie von den erfahrenen Schützen und engagierten Trainern des Schützenvereins Dietkirchen – Diana Folda-Kühr, Hildegard Löw, Jens Baumgärtner und Ralf Kühr – ausgebildet wurden und werden. Nick Frank ist 13 Jahre alt und zählt zum Hessen-Kader D2/Luftgewehr. Lukas Leber (14) ist Mitglied im Hessen-Kader D2/Luftpistole und der gleichaltrige Lars Schmidt wird im Hessen-Kader D1/Luftgewehr gefördert. Er ist amtierender Bezirksjugend-Schützenkönig.

Für die „Nicht-Schützen“ unter uns: Für den hessischen Schützenkader werden bei den Sichtungen die talentiertesten und besten Jungschützen ausgesucht und dann von den Landestrainern auf hohem Niveau weitergefördert. Das Ziel aller Kaderschützen ist es, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren und über alle geschossenen Wettkämpfe den weiteren Weg im Kader bis hin zum National-Kader zu schaffen.

Aber nicht nur allein bei den Jungschützen steht die Ampel in Dietkirchen auf Erfolg. Die aktiven Schützen vom Reckenforst wussten erneut mit hervorragenden Platzierungen bei Kreis-, Gau-, Hessen-, und Deutschen Meisterschaften zu glänzen. Die 1. Luftpistolen-Mannschaft steht nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd dort überraschend an der Tabellenspitze und hat die Chance über den Aufstiegswettkampf in die Hessenliga aufzusteigen.

Die 2. Dietkirchener Luftpistolen-Mannschaft ist bis jetzt ungeschlagen in der Bezirksklasse C Nord. Mit dem Luftgewehr belegt die erste Mannschaft in der Bezirksliga zurzeit Rang drei. Die Rundenkämpfe sind allerdings noch nicht beendet. Die zweite und dritte Mannschaft – mit den Jugendschützen – sind momentan Erster und Zweiter der Bezirksklassen C und D.

Auch das jüngste Sport-Angebot der Dietkirchener – die Bogenschützen-Abteilung – kann sich über steten Zuwachs und kontinuierliche Leistungssteigerungen freuen. Die Schützen gewannen zum dritten Mal den Bundespokal beim Drei-Waffen-Turnier (Luftgewehr, Luftpistole und Bogen) – und das mit großem Vorsprung. Die Recurve-Bogenschützen belegen die Plätze eins und zwei bei den Kreis- und Gau-Meisterschaften.

Und zu guter Letzt müssen die Dietkirchener Sportwochen erwähnt werden, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Mehr als 400 Schützen aus nah und fern kamen im vergangenen Jahr in den Limburger Stadtteil, um sich mit den Besten zu messen. Herausragende Ergebnisse sorgten wieder für den sportlichen Glanz.

Jetzt hoffen die Verantwortlichen und Aktiven des Schützenvereins Dietkirchen natürlich auf ein ähnlich erfolgreiches Sportjahr 2018.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen