E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball-Hallenturnier: Diez gewinnt Turnier von Ahrbach

Diezer Sieger, h.v.l.: Trainer Markus Schlosser, Hannah Schmidt, Michelle Mahlert, Elena Maier, Trainer Sascha Baier. V.v.l.: Laura Heiler, Joelle Welter, Sarah Kolter, Dilan Gökay, Sabrina Bierwage. Diezer Sieger, h.v.l.: Trainer Markus Schlosser, Hannah Schmidt, Michelle Mahlert, Elena Maier, Trainer Sascha Baier. V.v.l.: Laura Heiler, Joelle Welter, Sarah Kolter, Dilan Gökay, Sabrina Bierwage.
Diez. 

Die SG Altendiez/Diez-Freiendiez hat die 33. Auflage des Fußball-Hallenturniers des TuS Ahrbach gewonnen. Der Frauen-Rheinlandligist war zuletzt Sieger bei der 29. Auflage. Als Belohnung gab es den neuen Wanderpokal. Die 2. Mannschaft der SG schied bereits nach der Vorrunde aus. In der Gruppe B musste man sich mit nur einem Zähler und 3:11 Toren der Konkurrenz beugen.

Die „Erste“ startete mit einem mühsamen 1:0-Erfolg über die FSG Ahrbach. Danach rollte das Bällchen beim Team von Trainer Sascha Baier, und die zwei Viererblöcke waren vor Spielfreude nicht mehr zu stoppen. Die drei weiteren Gruppenspiele entschied Diez souverän zu seinen Gunsten: 6:0 gegen den VfL Holzappel, 7:0 gegen den SV Flörsheim und 4:0 gegen den SV Gehlert. Als Gruppensieger trafen die Kombinierten im Halbfinale auf den Zweitplatzierten der Gruppe B, die FSG Ahrbach 2 – und sie machten mit einem 4:2-Erfolg den Finaleinzug recht sicher klar.

Dort wartete der 1. FFC Montabaur 2, der ebenfalls verlustpunktfrei ins Endspiel marschiert war. Der 1. FFC 2 imponierte mit 12 Punkten und 10:2 Toren in Gruppe B sowie ein 5:2 im Halbfinale über den SV Gehlert.

Obwohl die Diezerinnen die besseren Chancen hatten und durch Elena Maier verdient führten, brachte ein Abspielfehler im Spielaufbau den Ausgleich für Montabaur. Aber die an diesem Tage bestens aufgelegten „Blauen“ suchten die Entscheidung in regulärer Spielzeit. Und sie schafften den Turniersieg noch in buchstäblich letzter Sekunde: Elena Maier netzte mit der Schlusssirene zum viel umjubelten Siegtreffer ein.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen