Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

TV Weilburg: Gesund und leistungsfähig

Im Rahmen des ersten Sportsday des TV Weilburg stellten sich die einzelnen Weilburger Abteilungen der Öffentlichkeit vor.
Es muss nicht immer eine Topleistung sein: Beim TV Weilburg steht der Spaß im Vordergrund. Es muss nicht immer eine Topleistung sein: Beim TV Weilburg steht der Spaß im Vordergrund.
Weilburg. 

Dem Ersten Vorsitzenden Hermann Schmidt und Moderatorin Stephanie Boer blieb es vorbehalten, den Sportsday zu eröffnen. Ihr Anliegen: Der Öffentlichkeit sollen die Sportarten gezeigt werden, die der TVW in seinem wöchentlichen Sportprogramm anbietet. Und, das ist eine Besonderheit: Der TV wolle sich mehr und mehr zu einem Gesundheitsverein weiterentwickeln. Nicht die Spitzenleistungen stehen im Zentrum der Trainings- und Übungsveranstaltungen der Weilburger Sportler. Vielmehr ist das Ziel, mit regelmäßiger Bewegung den Körper so zu stärken und dessen Ausdauerleistung auf ein solches Niveau zu bringen, dass man lange gesund und leistungsfähig bleiben kann.

So legen die Trainer bereits schon lange großen Wert darauf, dass möglichst viele Balance- und Koordinationsübungen ins Training einfließen, um dem großen Problem der Sturzgefahr im Alltag entgegenzuwirken. Auch beraten sie die Teilnehmer darüber, in welchem Zusammenhang die regelmäßige Bewegung mit Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes steht und wie das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls reduziert werden kann.

Da passte es, dass Mitarbeiter der Krankenkasse der Bundesknappschaft während der Veranstaltung Blutdruck- und Blutzuckermessungen durchführten und die Interessenten darüber informierten, dass die Teilnahme an gesundheitsfördernden Sportangeboten auch Einfluss auf die Kosten für die Krankenversicherung hat.

Daran verschwendeten die Jüngsten freilich keinen Gedanken. Für Kleinkinder hatte Kathrin Wahler einen Geräteparcours aufgebaut, an dem sie ihren Bewegungsdrang ausleben konnten. Die Europameisterschaftsteilnehmer 2017, Erika und Michael Steinruck, demonstrierten Badminton.

Ludmilla Boer, ihre Tochter Stephanie sowie Sabrina Schmidt zeigten die Möglichkeiten des großen Trampolins und betreuten die Interessierten beim Ausprobieren dieses Großgerätes. Zudem gab es eine beeindruckende Vorführung des „Weilburger Kinderzirkus“ unter Leitung von Nina Schermuly und Marcus Bördner, in der die Kinder auf Bällen balancierten, mit Keulen, Bändern und Tellern jonglierten, auf Einrädern fuhren und ein Einrad-Hockey-Match vorführten.

Bodo Paul und Adolf Sanders zeigten als Abordnung der „Jedermänner“, dass bei ihnen gutes Volleyball gespielt wird, und Evelyn Risse ließ in einem Spiel „3 gegen 3“ die Kinder ein Handballspiel vorführen. Hermann Schmidt und seine Karate-Abteilung zeigten einen repräsentativen Ausschnitt aus dem normalen Training – und wie man sich aus dem Schwitzkasten befreien kann. Und was man mit den „Kangoo Jumps“, das sind Schuhe mit Federn an der Sohle, machen kann, demonstrierten Kate Hennemann und ihre Gruppe in schweißtreibenden zehn Minuten.

Spätestens nach diesem Tag mit viel Koordinationsprogramm ist klar: Der TVW plant, nun jährlich einen Sportsday durchzuführen.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse