E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Härtetest heute gegen TuS Rot-Weiß Koblenz

Hadamar. Fußball-Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar erwartet heute um 13 Uhr zum ersten Testspiel des Jahres den Rheinlandligisten TuS Rot-Weiß Koblenz auf dem Kunstrasenplatz in Ellar.
So turbulent wie beim Meisterschaftsspiel gegen Hünfeld muss es heute in Ellar im Hadamarer Strafraum nicht unbedingt zugehen.	Foto: Bude So turbulent wie beim Meisterschaftsspiel gegen Hünfeld muss es heute in Ellar im Hadamarer Strafraum nicht unbedingt zugehen. Foto: Bude
Hadamar/Ellar. 

Am vergangenen Wochenende hatten die Fürstenstädter noch ein mehr als ordentliches Hallenturnier in Hachenburg absolviert (wir berichteten), schieden jedoch im Viertelfinale recht unglücklich nach Neunmeterschießen gegen Eintracht Glas-Chemie Wirges aus.

Trainer Walter Reitz ist dennoch mit der bisherigen Vorbereitung, die er am 20. Januar eröffnete, zufrieden: „Wir sind im Soll, müssen jedoch seit dieser Woche auf einige kranke Spieler verzichten, die natürlich demnach auch für das heutige Testspiel fraglich sind.“ Gemeint sind Robin Fürbeth, Martin Wilk, Alexander Schraut, Manuel Groß und Dominik Schwertel, die kurioserweise allesamt beim Hallenturnier am vergangenen Wochenende aktiv waren.

Im personellen Bereich hat sich bei der Mannschaft von Walter Reitz in den letzten Monaten einiges getan. Dario Al Saad ist bereits seit Dezember wieder in seiner australischen Heimat, auch Ryohei Nomura befindet sich wieder in Japan. Zudem verließ Robin Schaffarz die Rot-Weißen, die somit gezwungen waren, auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv zu werden. Mit Krzysztof Bilski vom Verbandsligisten Rot-Weiß Frankfurt konnte man sich bereits einen Defensiv-Akteur „angeln“, weitere Gespräche mit anderen Spielern fanden in der Zwischenzeit statt. Über die Ergebnisse dieser Gespräche dürfte spätestens Anfang nächster Woche Klarheit herrschen, da die Wechselperiode II am gestrigen Abend ihr Ende fand.

In den Reihen der Koblenzer spielen aktuell auch zwei „alte“ Bekannte. Mit Waldemar Kling, der zwei Jahre bei der damaligen Spvgg Hadamar zur Aufstiegsmannschaft in die Hessenliga gehörte, und Serkan Ötztürk, der noch zu Verbandsliga Zeiten für eine Saison in Hadamar spielte und im Winter von Eisbachtal nach Koblenz gewechselt ist, gibt es ein Wiedersehen.

Am kommenden Mittwoch bekommen die heimischen Fußballfans zudem ein kleines Schmankerl präsentiert, wenn die beiden ranghöchsten Adressen des Fußballkreises aufeinandertreffen. Um 19.30 Uhr empfängt der TuS Dietkirchen den SV Rot-Weiß Hadamar auf dem Kunstrasen am Reckenforst.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen