Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Mengerskirchener „rocken“ die Commerzbank-Arena

Olivia Gürth, Kai Muffert und Benita Blöcher (von links) vom Diezer TSK Oranien. Olivia Gürth, Kai Muffert und Benita Blöcher (von links) vom Diezer TSK Oranien.
Limburg/Frankfurt. 

Beim Silvesterlauf mit Start und Ziel vor der Wintersporthalle an der Frankfurter Commerzbank-Arena kamen 2067 Starter ins Ziel; unter ihnen eine Reihe Starter aus dem NNP-Land. Im Lauf über 10 km kamen die Sieger mit Lisa Oed (36:19 Minuten) und Aaron Bienenfeld (30:37) vom SSC Hanau-Rodenbach. Die besten Starter aus der REgion kamen vom LC Mengerskirchen. Antonia Schermuly lief nach 39:30 Minuten auf Rang sieben der 731 Läuferinnen an und wurde als zweitbeste Frau registriert. Sie schloss das Laufjahr mit einer neuen „Hausmarke“ auf der 10-km-Distanz ab. M35-Starter Daniel Kremer (LCM) lief in 35:36 zu Rang drei seiner Altersklasse und kam auf Position 22 der 1336 Männer ins Ziel. Herbert Hecker (LG Brechen) holte sich nach 46:52 den M65-Sieg.

Zwei Starterinnen des Diezer TSK Oranien nochmals gute Zeiten und zwar mit Rang drei der WJU18 durch Bettina Blöcher in 45:15 und durch Sarah Gürth (49:31) als Vierte der Seniorinnen W50. Mit 56:32 durch die W35-Athletin Lina Muffert gab es für die Diezerinnen in der Teamwertung mit 2:31:18 Stunden Rang sieben. Auch die erst 14 Jahre alte Benita Blöcher startete über 10 km und belegte in sehr guten 45:16 Minuten den ebenso sehr guten 3. Platz. In 41:04 Minuten umrundete David Wika von Czarnowski die Commerzbank-Arena und lief die 40.-beste Zeit der Männer-Konkurrenz. Lina Muffert benötigte für den Kurs 56:32 Minuten und wurde 41. der W35, Sarah Gürth (alle Diezer TSK Oranien) wurde in 49:31 Vierte der W50.

Bei den Schülerinnen über 4 km lief Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) allen davon, siegte in 15:26 Minuten und verwies weitere 27 Starterinnen auf die Plätze. Kai Muffert kam im Rennen der U14 in 18:02 als Zwölfter ins Ziel.

Der Limburger Club für Wassersport (LCW) stellte mit 19 Startern das stärkste Läuferfeld aus dem NNP-Land. Die besten LCW-Starter waren Isabell Löw (48:55) als Zwölfte der W35 und Andreas Nebgen (44:57), der Neunzehnter der M50 wurde. Eine weitere gute Platzierung für die Wassersportler schaffte Mark Hinrichs in 45:07, mit denen er sich auf Rang neun der MJU18 katapultierte.

10 km-Lauf: WJU18: 3. Bettina Blöcher (Diezer TSK Oranien) 45:15, 9. Sarjana Klamp 1:02:16, 10. Mathilde Tremolieres 1:02:16, 12. Carla Schabach 1:03:18, 16. Hannah Nuhn 1:07:29 (alle LCW); WJU20: 9. Anna-Lisa Thorn (LCW) 1:0:28; Frauen: 105. Leonie Holzbach (LCW) 1:06:06; W35: 41: Lina Muffert (Diezer TSK Oranien) 56:32, 83. Katrin Löw (LCW) 1:06:15; W50: 4. Sarah Gürth (Diezer TSK) 49:31, 76. Ute Enders-Förster (LCW) 1:10:42; MJU18: 9. Mark Hinrichs (LCW) 45:07; MJ20: 14. Simon Schmitt 49:21, 16. Jakob Stalf 1:01:00, 18. Yannik Klein 1:04:03 (alle LCW); Männer: 40. David Wika von Czarnowski (Diezer TSK) 41:04, 92. Marius Rompel (LCW) 49:06; M30: 6. Sören Plag (LCM) 37:52; M35: 3. Daniel Kremer (LCM) 35:36; M45: 46. Oliver Fender (Nomborn) 45:26, 78. Christoph Bendel 48:32; M50: 156. Joachim Förster (LCW) 58:09; M60: 5. Werner Krause (TuS Lindenholzhausen) 44:27, 20. Lothar Rompel (LCW) 53:38.

Teamwertung: Frauen (55): 7. Diezer TSK (Blöcher/Gürth/Muffert) 2:31:18, 27. LCW (I. Löw/Klampf/Tremolieres) 2:53:27, 44. LCW (Scharbach/Holzbach/K. Löw) 3:15:39, 46. LCW (Thorn/Nuhn/ Enders-Förster) 3:25:39; Männer: (110): 37: LCW (Nebgen/Hinrichs/Bendel) 2:18:30, 104. LCW (Förster/Rompel/Stalf) 2:59:57.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse