Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Neu-Isenburg 29°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Leichtathletik 800-Meter-Läuferin knapp an der DM-Norm vorbei: Vier Sekunden fehlen Madleen Manneschmidt

Im Rahmen des zweiten Schülersportfestes der LSG Goldener Grund wurden die Kreismeisterschaften im Vierkampf für die Altersklasse U14 angeboten. Der Wettkampf war mit 68 Sportlern gut besucht; es waren sogar Sportler aus Idar-Oberstein (Rheinland) und Hohenlohe (Baden-Württemberg) am Start.
Siegerehrung der Schülerinnen W13 mit Annabelle Will auf Platz eins, Lilly Conrad (beide Runkel, Vierte und Dritte von rechts) auf Rang zwei und Felicia Trost als Drittplatzierter (Eschhofen, Vierte von links). Mit dabei auch Jette Jeuk (Dornburg), Fiona Ludwig, Lea Stinner (beide Elz) und Gina Dobischok (Dornburg). Siegerehrung der Schülerinnen W13 mit Annabelle Will auf Platz eins, Lilly Conrad (beide Runkel, Vierte und Dritte von rechts) auf Rang zwei und Felicia Trost als Drittplatzierter (Eschhofen, Vierte von links). Mit dabei auch Jette Jeuk (Dornburg), Fiona Ludwig, Lea Stinner (beide Elz) und Gina Dobischok (Dornburg).
Selters-Niederselters. 

Sportwart Sven Medenbach hatte mit seinem Team von der LSG Goldener Grund einmal mehr alles perfekt vorbereitet. Auf dem Programm stand neben dem Schülersportfest auch die Abwicklung der Vierkampf-Kreismeisterschaft der U14.

Um die Kreistitel kämpften Athleten des SC Oberlahn, der LG Runkel, der LG Dornburg, des TV Elz und des TV Eschhofen. Hier war die Teilnehmerzahl überschaubar. Kreismeister in der M13 wurde Elias Metzroth vom TV Elz mit 1684 Punkten. Sein Vereinskamerad Max Beßler, der schon bei den Hessenmeisterschaften im Blockwettkampf auf sich aufmerksam gemacht hatte, gewann die M12 (1336 Punkte). Der Sieg in der W13 ging an Annabelle Will (LG Runkel/1688). In der W12 war Charlotte Müller (1526) die Meisterin.

Den Dreikampf der M10 im Rahmen des Schülersportfestes gewann Marvin Heuser, in der M11 Lennart Bessems (TG Camberg); beide entschieden auch den Vierkampf für sich. Drei- und Vierkampfsiegerin der W10 wurde Sophie Riedl (SC Oberlahn) und in der W11 Johanna Marrwitz von der LG Dornburg. Siegerin im Vierkampf der U16 wurde Lilly Schmidt (LG Runkel) mit 1684 Punkten, wobei die zweitplatzierte Lucia Kerth (LSG) insbesondere im Hochsprung mit Bestleistung von 1,50 Metern überzeugte.

Zu guter Letzt gab es 800-Meter-Läufe. Dabei versuchte Madleen Manneschmidt (LSG Goldener Grund) noch die Zusatznorm für die Deutschen Meisterschaften im Blockmehrkampf zu laufen – vergeblich. Mit 2:32,96 Minuten stellte sie zwar eine neue Bestzeit auf, verpasste aber die Norm um vier Sekunden. Zu überzeugen wusste auch Lennart Bessems (TG Camberg) als Sieger der M11 in 2:59,28, ebenso wie der Schnellste der M10, Marvin Heuser (LSG/2:59,65). Sehr stark lief erneut Julia Kaiser (LG Dornburg) als Siegerin der W11 in 2:37,43, und auch Anna Schorr (LSG) überzeugte hier als Zweitplatzierte in 2:47,22 Minuten.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse