E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Handball: Die Favoriten müssen kämpfen

Bis auf die TuS Kriftel II waren alle Main-Taunus-Vertreter in der Handball-Bezirksoberliga der Damen in Derbys gefordert.
Der Sindlingerin Sibel Dindar (Mitte) gelingt trotz der Attacken von Sarah Stenger (links) und Bianca Walther von der HSG MainHandball der Pass. Foto: Marcel Lorenz Der Sindlingerin Sibel Dindar (Mitte) gelingt trotz der Attacken von Sarah Stenger (links) und Bianca Walther von der HSG MainHandball der Pass.
Main-Taunus. 

Die TuS Kriftel II siegte bei der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten mühevoll mit 17:15 (6:8). Dabei hatte sie einige Rückstände wettzumachen.

Schon nach neun Minuten lag das favorisierte Team von Trainerin Cathrin Groetzki beim Tabellensechsten mit 1:4 hinten und lief bis zur Pause (6:8) der Musik hinterher. Auch danach brauchte Kriftel II eine Zeit lang, um auf Tuchfühlung zu kommen. Angetrieben von Top-Scorerin Melanie Schmidt (7 Tore) arbeiteten sich die Gäste in die Partie und hatten nach 46 Minuten das 11:11 und wenig später die erste Führung erreicht. Diese gab der Tabellenzweite nicht mehr ab.

Der nächste Gegner, die SG Nied, ist als Tabellenfünfter auch auf dem Vormarsch. Das 26:20 gegen den TV Hattersheim war der fünfte Sieg in Folge. Leicht hatte es die Mannschaft von Jens Schulz aber nicht. Die Gäste von Trainer Frank Weidenauer hielten lange gut mit: „Der Sieg für Nied geht in Ordnung, allerdings spiegelt das Endergebnis nicht den Spielverlauf wider.“ Mit Kampfeswillen trotzte der Außenseiter Nied ein 9:9 zur Pause ab. Dabei ging der Gastgeber erst nach 20 Minuten erstmals in Führung – 8:7. Nach dem Seitenwechsel waren die Niederinnen zunächst konzentrierter. Mandana Khalil avancierte mit sieben Treffern zur Top-Scorerin und versetzte dem Aufsteiger mit drei Treffern in Folge einen empfindlichen Schlag – 12:9 (33.). Zwar kamen die Hattersheimerinnen wieder heran (11:12), die Fehler in der Defensive wie auch im Angriff häuften sich aber, so dass der Favorit am Ende doch mit zwei Punkten und der TV Hattersheim mit leeren Händen dastand.

Das dritte Derby des Spieltags zweier heimischer Teams trugen die HSG Goldstein/Schwanheim II und die HSG Hochheim/Wicker aus. Hier triumphierte der Gastgeber denkbar knapp mit 25:24 (12:10). Die Gäste von Dirk Schmutzler standen als Schlusslicht kurz vor einem Coup beim Viertplatzierten, mussten sich aber die Kritik gefallen lassen, dass sie sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr Kapital aus ihren Führungen geschlagen hatten. Am Ende setzte sich trotz eines 17:20-Rückstand zehn Minuten vor Schluss Goldstein/Schwanheim II durch. Melanie Landgrebe verwandelte beim Stand von 23:24 einen Siebenmeter zum Ausgleich (59.), und Rebecca Rauschenberg versetzte den tapfer kämpfenden Gästen den K.o.

SG Nied – TV Hattersheim 26:20 (9:9). Nied: Khalil 7, Otto 5, Walter 4, Welcher, Bauer je 3, Godehart 2, Schüler, Erkert. Hattersheim: Heim, Langner je 6, Mettner 4, Eicke 2, Eikelmann, Neisius.

HSG Goldstein/Schwanheim II – HSG Hochheim/Wicker 25:24 (12:10). Goldstein/Schwanheim II: Landgrebe 6, Rauschenberg 4, Wiesner, Biehn je 3, Stork, Bednasch, Wollmann je 2, Marschik, Burhop, Lubina. Hochheim/Wicker: Schmenger 5, Maurer, Pakula, Grützbach je 4, Studer 3, Paul, Zehner je 2.

HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten – TuS Kriftel II 15:17 (8:6). Kriftel II: Schmidt 7, Rügheimer, Ammon, Gottron je 2, Emilius, Dicke, Ende, Schell.

(awo)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen