E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Handball, Bezirksoberliga: Kriftel II stürzt den Tabellenführer

Gleich zum Start ins neue Jahr gewannen die Handballerinnen der TuS Kriftel II in der Bezirks-Oberliga Wiesbaden/Frankfurt das Spitzenspiel bei der TSG Oberursel II – 18:16 (7:7).
Überzeugte mit ihrem Team: Christina Hill traf zwei Mal beim Krifteler Erfolg in Oberursel. Foto: Marcel Lorenz Überzeugte mit ihrem Team: Christina Hill traf zwei Mal beim Krifteler Erfolg in Oberursel.
Main-Taunus. 

„Was die Verteidigung angeht, war das unser bestes Spiel der Saison“, lobte Cathrin Groetzki ihre Spielerinnen für einen „überragenden Auftritt“.

„Alleine die Tatsache, dass wir Karina Limbacher als Top-Scorerin beim Gegner so in den Griff bekommen haben, dass sie aus dem Spiel heraus nur ein Tor gemacht hat, war die halbe Miete“, fuhr Groetzki fort in ihrer Analyse, „die fünf Siebenmeter, die sie verwandelt, müssen wir in Kauf nehmen“. Anstatt der 3:2:1-Deckung, die im Vorbereitungsspiel auf die Saison gegen diesen Gegner einen klaren Sieg gebracht hatte, entschied sich die Gäste-Trainerin kurzfristig für eine klassische 6:0-Variante: „Das hat so gut funktioniert, dass wir gar nicht wechseln mussten.“ Weil offensiv Melanie Schmidt sechs von sechs Strafwürfen verwandelte und die Krifteler Chancenverwertung stimmte, kletterte das Team auf Rang zwei, während Oberursel II auf Platz drei abfiel.

Auch wenn die Mannschaft von Jens Schulz nur ein Mal beim Stand von 6:7 (22.) zurücklag, musste sie gegen die TG Kastel lange um ihren Heimsieg bangen. Erst als Aniko Tamas auch ihren sechsten Siebenmeter zum 19:17-Endstand verwandelt hatte, war die Partie entschieden.

Der nächste Gegner der Niederinnen, der TV Hattersheim, unterlag bei der HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten mit 20:23. „Wer sechs Siebenmeter nicht im gegnerischen Tor unterbringt, kann nicht als Sieger vom Platz gehen“, hatte Trainer Frank Weidenauer die Erklärung für die unnötige Niederlage. Durch zwei Trainingseinheiten am Tag vor dem Spiel hatte er seine Mädels bestens auf die Partie vorbereitet. Nach einem ausgeglichenen Start riss der Faden bei den Gästen erstmals Mitte der ersten Hälfte. „Da haben wir uns technische Fehler erlaubt“, beschrieb Weidenauer den 0:4-Lauf, der zum 8:12-Pausenrückstand führte. Beherzt starteten die Gäste in die zweite Hälfte und schlossen durch Tore von Jasmin Langner und Janina Mettner zum 11:12 auf (33.). Die Gastgeberinnen hielten dagegen, bauten die Führung wieder aus. Die Gäste verpassten mehrmals die Chance zum Anschlusstreffer.

Hochheim/Wicker kann in Goldstein an die Leistung des ...

Keine 48 Stunden nach dem wichtigen 18:17-Sieg im Derby gegen Hochheim/Wicker trafen die abstiegsgefährdeten Bezirksoberliga-Handballerinnen der HSG MainHandball bei der HSG Goldstein/Schwanheim

clearing

Ähnlich ging es der HSG Hochheim/Wicker. Gegen TuS Nordenstadt war das Schlusslicht zwar nicht chancenlos, bekamen den Gegner aber nie richtig zu fassen. Da halfen starke neun Tore von Anika Zehner nichts. Zur Pause stand es 9:13 aus Sicht der Hochheimer Gastgeberinnen. Dann zogen die Gäste aus Nordenstadt auf 17:11 davon, ehe das Team von Dirk Schmutzler mit großem Kampf nochmals auf 20:22 verkürzte. Am Ende reichte es für den Gastgeber aber wieder einmal nicht zu etwas Zählbarem.

Besser machte es die HSG Sindlingen/Zeilsheim. Gegen Bad Camberg startete das Team von Stefan Bocklet gut – 30:24 (11:11). Mit ihren neun Treffern aus dem Spiel heraus war Saskia Winter Matchwinner und befreite ihr Team von fast allen Abstiegssorgen.

TSG Oberursel II – TuS Kriftel 16:18 (7:7). Tore: Melanie Schmidt 6, Nicole Ammon 3, Tabea Marschall, Christina Hill, Isabell Gottron je 2, Jill Peter, Vanessa Pitsch, Gianna Emilius.

HSG Sindlingen/Zeilsheim – SV Bad Camberg 30:24 (11:11). Tore: Winter 9, Bocklet, Walter je 5, Cantarero 4, Schultheiß, Dindar je 2, Neuberger, Lohfink, Weihe.

HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten – TV Hattersheim 23:20 (12:8). Tore: Heim 5, Mattner, Neisius, Langner je 4, Rödelbronn, Eicke.

HSG Hochheim/Wicker – TuS Nordenstadt 21:25 (9:13). Tore: Zehner 9, Pakula, Gehlen je 3, Klinsmann 2, Grützbach, Paul, Schmenger, Maurer.

SG Nied – TG Kastel 19:17 (9:8). Tore: Tamas 7, Hees 4, Otto 3, Welcher 2, S. und V. Walter, Schmidt.

(awo)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen