E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball: Reichert mahnt die Vereine

Von Alle Jahre wieder kommen mahnende Worte – geholfen hat es bisher offensichtlich nur wenig.
Marc Anders von Germania Weilbach II (rechts, gegen den Bad Sodener Yannick Tarant) möchte mit seinem Team in den kommenden Heimspielen der Kreisliga A die Ausgangslage im Kampf an der Spitze verbessern. Foto: Marcel Lorenz Marc Anders von Germania Weilbach II (rechts, gegen den Bad Sodener Yannick Tarant) möchte mit seinem Team in den kommenden Heimspielen der Kreisliga A die Ausgangslage im Kampf an der Spitze verbessern.
Zeilsheim. 

Bei der Rückrundenbesprechung der Fußballer im Vereinsheim der DJK Zeilsheim begann Karl-Heinz Reichert seine Ausführungen zum Spielgeschehen erneut mit der Aufforderung an die Vereine, auf und um den Platz herum für mehr Disziplin zu sorgen.

„Es sind die altbekannten Probleme, die uns zu schaffen machen und dem Sport schaden. Vor allem die Schiedsrichter werden wegen ihrer Entscheidungen beim geringsten Anlass von außen beschimpft oder beleidigt, selbst bei der Jugend ist dies häufig der Fall. Denkt an Eure Vorbildfunktion und stellt das endlich ab“, bat der Kreisfußballwart eindringlich die Vereinsvertreter.

„Das führt auch dazu, dass bei den Unparteiischen ein Rückgang festzustellen ist. Die Spiele können nur mit Mühe noch alle besetzt werden“, fuhr Reichert fort. Der Kreisschiedsrichterobmann Ralf Moser stieß in die gleiche Kerbe: „Es geht nur deswegen noch einigermaßen, weil etliche Schiedsrichter am Wochenende drei oder gar vier Spiele leiten. Doch die Tendenz zeigt weiter nach unten.“ Ab dem 23. März beginnt wieder ein Neulingslehrgang, die Vereine können geeignete Anwärter melden.

Die ersten Spieltage auf Kreisebene im Fußballkreis ...

Kreisoberliga: SG Oberliederbach II – SG Kelkheim, Alem. Nied – SV Hofheim, Germ.

clearing

Die nächste Aufforderung von Reichert an die Vereine beinhaltete das Einstellen der Spielerbilder in das DFB-Net. Bei einem fehlenden Pass kann ohne die Vorlage eines amtlichen Ausweises dem Schiedsrichter die Richtigkeit bestätigt werden. Zahlreiche Vereine, die in den nächsten Wochen diese Vorgabe erfüllen, werden vom DFB mit Sachpreisen belohnt.

Im Kreispokal wird das letzte Spiel des Viertelfinals am 18. Februar zwischen dem FC Lorsbach und dem VfB Unterliederbach ausgetragen. Die beiden Halbfinalspiele werden für die zweite Aprilwoche terminiert, das Endspiel für Anfang Mai. Neu ist, dass sich die Vereine bei einem Unentschieden auf den Wegfall der Verlängerung einigen können und gleich die Entscheidung im Elfmeterschießen suchen. Die nächste Pokalrunde beginnt am letzten Wochenende im Juli.

Die Terminabsprache der Klassenleiter von der Kreisoberliga bis zur D-Liga war Formsache, denn die Vereine hatten ihre Hausaufgaben hervorragend erledigt. Insgesamt ergaben sich nur noch fünf Verlegungen, ansonsten belief sich das Spektrum auf etliche Änderungen der Anfangszeiten. Die ersten Nachholspiele werden am 18. Februar ausgetragen. Nach dem Ende der Runden am 27. Mai folgen am 31. Mai (Fronleichnam) und am 3. Juni die Relegationsspiele auf Kreisebene. In den Aufstiegsspielen des Zweiten aus der Kreisoberliga zur Gruppenliga tritt der MTK-Vertreter am 31. Mai beim Zweiten aus Wiesbaden an, das Rückspiel folgt am 3. Juni. Das Entscheidungsspiel gegen Limburg/Weilburg oder Rheingau/Untertaunus findet am 10. Juni auf neutralem Platz statt.

Die Saison 2018/19 von der Kreisoberliga bis zur D-Liga wird am 5. August beginnen. Unter Einbeziehung des 3. Oktober (Feiertag) und von drei Wochentagsspieltagen wird bis zum 2. Dezember gespielt, anfallende Nachholspiele werden für den 9. Dezember terminiert. Am 24. Februar wird die Winterpause beendet, Ende Mai findet die Punktrunde ihren Abschluss.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen