E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Futsal: Friedberger Kreismeisterschaft: Acht Tickets sind bereits gelöst

Sie sind am 27. Januar bei der Zwischenrunde dabei: SV Nieder-Weisel, FSG Wisselsheim, SV Schwalheim, TSV Ostheim, FV Bad Vilbel, KSG 1920 Groß-Karben, SC Dortelweil, FC Karben. Gar nicht erst zur Quali-Runde antreten konnte gestern Gastgeber VfB Petterweil.
Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst)
Friedberg. 

Die ersten vier Tickets zur Zwischen- und Endrunde der Friedberger Futsal-Kreismeisterschaften sind am Wochenende vergeben worden. So werden am Samstag, 27. Januar, beim finalen Turnier in der Petterweiler Sporthalle der SV Nieder-Weisel , die FSG Wisselsheim (belegten am Freitag in Butzbach in Gruppe 1 die Plätze eins und zwei), der SV Schwalheim und TSV Ostheim (schlossen die Gruppe 2 in Butzbach auf den ersten beiden Plätzen ab) sowie der FV Bad Vilbel, die KSG 1920 Groß-Karben (kamen gestern in der Petterweiler Sporthalle auf Rang eins und zwei der Vorrundengruppe 3), der SC Dortelweil und FC Karben (als Erst- und Zweitplatzierter der Gruppe 4, die ebenfalls gestern in Petterweil ausgespielt wurde) dabei sein.

Alle Spiele 0:3 gewertet

Gastgeber VfB Petterweil – ohnehin zur Winterpause von Spielerabgängen heimgesucht (wir berichteten) – musste am gestrigen Spieltag selbst noch diverse Abmeldungen fürs Turnier quittieren und konnte daraufhin keine Mannschaft mehr stellen. Alle Partien mit Petterweiler Beteiligung wurden daher mit 3:0 für die Gegner gewertet.

150 Zuschauer hatten die Partien der Gruppen 1 und 2 in Butzbach verfolgt, wobei der SV Nieder-Weisel in die Rolle des Gastgebers geschlüpft war. Die Turnierleitung mit Gunthard Krausgrill, Wolfgang Moritz und David Smasal hatte alles sicher im Griff. Einziges Negativum des Turniers war das vorzeitige Ausscheiden des Rockenberger Spielers Marius Wetz, bei dem im Krankenhaus ein Hörsturz diagnostiziert wurde.

Die Spiele der Gruppen 1 und 2 (in Butzbach): SV Nieder-Weisel – Spvgg. 08 Bad Nauheim 3:0, TSV Ostheim – TuS Rockenberg 0:0, SVP Fauerbach – SG Oppershofen 1:1, TSV Rödgen – SV Schwalheim 0:2, FSG Wisselsheim – Spvgg. 08 Bad Nauheim 3:3, SV Ossenheim – TuS Rockenberg 0:7, SV Nieder-Weisel – SVP Fauerbach 2:0, TSV Ostheim – TSV Rödgen 3:1, SG Oppershofen – FSG Wisselsheim 1:3, SV Schwalheim – SV Ossenheim 2:0, Spvgg. 08 Bad Nauheim – SVP Fauerbach 2:1, TuS Rockenberg – TSV Rödgen 2:3, SG Oppershofen – SV Nieder-Weisel 0:4, SV Schwalheim – TSV Ostheim 2:1, SVP Fauerbach – FSG Wisselsheim 0:3, TSV Rödgen – SV Ossenheim 2:0, Spvgg. 08 Bad Nauheim – SG Oppershofen 1:2, TuS Rockenberg – SV Schwalheim 1:1, FSG Wisselsheim – SV Nieder-Weisel 0:2, SV Ossenheim – TSV Ostheim 0:5.

Gruppe 1
1. SV Nieder-Weisel 4 11:0 12
2. FSG Wisselsheim 4 9:6 7
3. Spvgg. 08 Bad Nauheim 4 6:9 4
4. SG Oppershofen 4 4:9 4
5. SVP Fauerbach 4 2:8 1

Gruppe 2
1. SV Schwalheim 4 7:2 10
2. TSV Ostheim 4 9:3 7
3. TSV Rödgen 4 6:7 6
4. TuS Rockenberg 4 10:4 5
5. SV Ossenheim 4 0:16 0

Äußerst fair verlief auch das gestrige Quali-Turnier beim VfB Petterweil vor gut gefüllten Rängen. Bernd Hartmann, Joachim Moritz und Christian Winter hatten als Turnierleitung alles im Griff. „Wir hoffen, dass wir unser Schiff wieder rechtzeitig bis zur Rundenfortsetzung flottkriegen“, sagt Moritz.

Die Spiele der Gruppen 3 und 4 (in Petterweil): FV Bad Vilbel – KSG 1920 Groß-Karben 3:0, FC Karben – FC Rendel 1:2, FC Karben II – VfB Petterweil 3:0, SC Dortelweil – FC Hessen Massenheim 3:0, SV Gronau – KSG 1920 Groß-Karben 1:3, VfR Ilbenstadt – FC Rendel 0:1, FV Bad Vilbel – FC Karben II 3:0, FC Karben – SC Dortelweil 1:1, VfB Petterweil – SV Gronau 0:3, FC Hessen Massenheim – VfR Ilbenstadt 1:2, KSG 1920 Groß-Karben – FC Karben II 1:0, FC Rendel – SC Dortelweil 1:1, VfB Petterweil – FV Bad Vilbel 0:3, FC Hessen Massenheim – FC Karben 0:3, FC Karben II – SV Gronau 1:6, SC Dortelweil – VfR Ilbenstadt 2:1, KSG 1920 Groß-Karben – VfB Petterweil 3:0, FC Rendel – FC Hessen Massenheim 1:2, SV Gronau – FV Bad Vilbel 1:1, VfR Ilbenstadt – FC Karben 0:6.

Gruppe 3
1. FV Bad Vilbel 4 10:1 10
2. KSG 1920 Groß-Karben 4 7:4 9
3. SV Gronau 4 10:6 7
4. FC Karben II 4 4:10 3
5. VfB Petterweil 4 0:12 0

Gruppe 4
1. SC Dortelweil 4 7:3 8
2. FC Karben 4 11:3 7
3. FC Rendel 4 5:4 7
4. FC Hessen Massenheim 4 3:9 3
5. VfR Ilbenstadt 4 3:10 3

Weiter geht’s in Echzell

Die weiteren Vorrunden-Turniere im Überblick

Gruppe 5: SKV Beienheim, FC Nieder-Florstadt, SG Wohnbach/Berstadt, BG Friedberg, FC Inter Reichelsheim (Sonntag, 14. Januar, Sporthalle Echzell – Gastgeber: SV Echzell).

Gruppe 6: KSV Bingenheim, SG Dorn-Assenheim/Weckesheim, SV Staden, FSV Dorheim, SV Echzell (Sonntag, 14. Januar, Sporthalle Echzell – Gastgeber: SV Echzell).

Gruppe 7: VfB Friedberg, FC Ober-Rosbach, SV Bruchenbrücken, Türk Gücü Friedberg und als Nachrücker für das zurückgezogene Team des Friedberger Burggymnasiums die U19 des Karbener SV (Sonntag, 21. Januar, Sporthalle Ober-Rosbach – Gastgeber: FC Ober-Rosbach).

Gruppe 8: FC Olympia Fauerbach, TSG Ober-Wöllstadt, SG Rodheim, Türk Gücü Friedberg II, Germania Ockstadt (Sonntag, 21. Januar, Sporthalle Ober-Rosbach – Gastgeber: FC Ober-Rosbach). gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen