Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fußball: Reichardt, Karpuz als Matchwinner

Symbolbild Symbolbild
Friedberg. 

Einen deutlichen 4:0 (1:0)-Sieg feierte gestern Abend der SV Steinfurth in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg gegen den TSV Ostheim und tauschte mit dem Aufsteiger nach dem Schlusspfiff die Plätze: Nun steht Steinfurth (9,) vor Ostheim (10.).

Dominik Reichardt brachte die Rosendörfler mit einem abgefälschten Schuss in der 42. Minute in Führung. Das schnelle 2:0 nach der Pause (47.) gelang dann Cihan Cinar, der einen 30-Meter-Lattenkracher von Darius Rienmüller über die Linie drückte. Daraufhin wurde Ostheim stärker, verpasste jedoch den möglichen 2:1-Anschlusstreffer. Stattdessen fielen mit dem 3:0 (79.) durch Reichardt nach Zuspiel von Daniel Walter die Würfel für Steinfurth. Das 4:0 (89.) von Walter bereitete dann Marius Milek vor.

Einen verdienten 4:2 (2:0)-Erfolg verbuchte ebenfalls am gestrigen Abend der SV Germania Ockstadt in der Kreisliga A Friedberg über den Tabellenfünften SV Hoch-Weisel und verbesserte sich von Rang elf auf zehn. Mann des Abends war in dem Nachholspiel Sezgin Karpuz, der drei der vier Ockstädter Tore erzielt hatte. Tore: 1:0 (7.) Karpuz, 2:0 (36.) Philipp Kühn, 2:1 (54.) Eddy Filbert, 3:1 (63./FE) Karpuz (selbst gefoult), 3:2 (67.) Niklas Beier, 4:2 (72.) Karpuz. gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse