Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Volleyball: SSC Bad Vilbel: Linda Feil ist jetzt Chefin

Als Spielerin des Drittliga-Teams bleibt Rebekka Engelke den „Tulpen“ erhalten – zur Wahl der Abteilungsleiterin hatte sie sich aber nicht mehr aufstellen lassen.
Linda Feil Linda Feil
Bad Vilbel. 

Beim SSC Bad Vilbel gab es auf der letzten Jahreshauptversammlung viel Neues – vor allem aus der Volleyballabteilung zu berichten. Rebekka Engelke, sozusagen Volleyballurgestein des SSC trotz ihres noch jungen Alters, trat nach Jahren der erfolgreichen Abteilungsleitung nicht mehr zur Wiederwahl an. SSC-Vorsitzender Manfred Voigt äußerte sich voll des Lobes: „Wir bedauern Rebekkas Entscheidung natürlich sehr, denn es sind Menschen wie sie, die das Vereinsleben am Leben halten. Sie hat sich in all den Jahren ehrenamtlich der Abteilungsleitung gewidmet und war stets kompetenter Ansprechpartner und Organisator bei allen Arten von Belangen. Dass das nicht immer nur Dinge sind, bei denen man gerne Freiwilliger ist, ist natürlich auch klar. Ich möchte mich im Namen des Vorstands und aller Abteilungsmitglieder ganz herzlich bei ihr für die geleistete Arbeit bedanken und freue mich, dass sie uns als Spielerin der 1. Damenmannschaft als engagiertes Vereinsmitglied erhalten bleibt.“

Enormes Wachstum

Beim SSC wuchs und wächst die Volleyballabteilung seit ein paar Jahren kontinuierlich. Noch ist kein Ende in Sicht. Waren es vor vier Jahren noch zwei Damenmannschaften, so sind es heute vier Damenteams (von der 3. Liga bis zur Kreisliga), eine Herrenmannschaft (Bezirksliga) und Jugendteams bei der weiblichen U16 und U20. Dazu Christoph Haase, 2. Vorsitzender und Trainer der „Tulpen“ (dem Drittliga-Damenteam): „Das Wachstum war nur möglich, weil wir immer wieder Mitglieder gefunden haben, die sich neben dem eigenen Training noch für den Verein engagieren. Herausheben möchte ich hierbei Linda Feil, die selbst in der 2. Mannschaft (Anm. d. Red.: Oberliga) spielt und mit viel Engagement und großer Begeisterung den Volleyball Wahlunterricht hauptverantwortlich übernommen hat und aus den Jugendteams unsere neue 4. Damenmannschaft geformt hat. Diese ist in ihrem ersten Jahr gleich von der Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen.“

Rebekka Engelke Bild-Zoom
Rebekka Engelke

So wurde Linda Feil denn auch auf der Jahreshauptversammlung zur neuen Abteilungsleiterin gewählt – einstimmig. Unterstützt wird sie dabei künftig durch eine ehemalige Erstmannschaftsspielerin der „Tulpen“, Jennifer Harikantha. Sie ist nun stellvertretende Abteilungsleiterin. Christoph Haase rundherum happy: „Wir freuen uns, dass sich Linda und Jenny für die neuen Positionen zur Verfügung gestellt haben und sind uns sicher, dass sie in die großen Fußstapfen, die Rebekka hinterlässt, gut reinwachsen. Noch dazu hat sich Rebekka dankenswerterweise bereit erklärt, als Ansprechpartnerin bei offenen Fragen weiter zur Verfügung zu stehen.“

Die Weichen beim SSC im Bereich Volleyball sind also für weitere erfolgreiche Jahre gestellt. Die Damen II streben den Aufstieg aus der Ober- in die Regionalliga an und auch bei den zwei weiteren Damenteams und der Herrenmannschaft liegt ein Aufstieg im Bereich des Möglichen.

Tolle Zusammenarbeit

„Wir würden uns freuen, wenn uns die Stadt Bad Vilbel auch weiterhin so toll unterstützt, wie sie es in den vergangenen Jahren getan hat. Auch hier sind wir immer wieder auf Mithilfe, zum Beispiel bei Hallenzeiten, angewiesen“, meinte Manfred Voigt abschließend. gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse