E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Ahlmann, Beerbaum und Werth starten beim Pfingstreitturnier

Christian Ahlmann nach seinem Sieg sein Pferd Taloubet Z beim Longines FEI Weltcup Springen auf der Messe „Partner Pferd”. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv Christian Ahlmann nach seinem Sieg sein Pferd Taloubet Z beim Longines FEI Weltcup Springen auf der Messe „Partner Pferd”.
Wiesbaden. 

Topreiter aus dem In- und Ausland werden auch dieses Jahr beim internationalen Pfingstturnier in Wiesbaden (18. bis 21. Mai) an den Start gehen. Attraktiv ist auch die Gewinnsumme für die Teilnehmer. Denn der Wiesbadener Reit- und Fahrclub als Veranstalter hat sie für den Großen Preis um 50 000 Euro auf insgesamt 150 000 Euro aufgestockt.

Neben den beiden Siegern der Vorjahre, Holger Wulschner aus Groß-Viegeln und Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück, haben sich Hochkaräter wie der ehemalige Weltranglisten-Erste Christian Ahlmann (Marl) und der mehrfache Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) angekündigt. Der 54-Jährige ist nach langer Verletzungspause wieder fit und kommt mit drei Pferden in den Biebricher Schlosspark. Aus dem Olympiakader werden Philipp Weishaupt (Riesenbeck) und Laura Klaphake (Steinfeld) an den Start gehen.

In der Dressur wird Wiesbaden-Seriensiegerin Isabell Werth aus Rheinberg mit zwei jüngeren Tieren in einer Prüfung der Nachwuchspferde antreten. An den großen Wettbewerben wird die mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin dieses Mal nicht teilnehmen, denn ihr Erfolgspferd Don Johnson bekommt nach dem Erfolg vom vergangenen Wochenende in München eine Pause.

Die 48-jährige Werth hat in der hessischen Landeshauptstadt sowohl die Kür als auch den Grand Prix Special so oft gewonnen wie noch kein anderer aus dem Reitsport. Für diese beiden Hauptprüfungen in der Dressur haben sich in Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) und Dorothee Schneider (Framersheim) Reiter aus dem deutschen Olympiakader angekündigt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse