Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
2 Kommentare

EKHN-Präsident: Christen müssen sich gegen Rassismus wenden

Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Foto: Arne Dedert/Archiv Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Foto: Arne Dedert/Archiv
Limburg. 

Kirchenpräsident Volker Jung hat in seiner Fastenpredigt evangelische und katholische Christen dazu aufgerufen, sich entschiedener gegen Rassismus und Populismus in der Gesellschaft zu wenden. „Gottes Liebe gilt allen Menschen - wer auch immer sie sind, wo auch immer sie herkommen, was auch immer sie glauben. Im Glauben an Christus kann man nur jeder Form von Diskriminierung und jeder Form von Rassismus entgegentreten”, sagte der Leiter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am Sonntagabend im Limburger Dom. Er nehme wahr, wie Aggressivität zunähme und menschenverachtende Töne wüchsen, sagte Jung in der Reihe der traditionellen Fastenpredigten des Limburger Domkapitels.

Aus christlicher Sicht sei es nicht hinnehmbar, wenn Ängste geschürt oder Menschengruppen pauschal verunglimpft würden, betonte Jung. Für die evangelische Kirche sei es deshalb auch wichtig, sich mit „schlimmen antijüdischen Äußerungen Martin Luthers auseinanderzusetzen und sie zurückzuweisen”. Der Reformator hatte sich vor allem in seinem Spätwerk immer wieder judenfeindlich geäußert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse