E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 16°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

FDP sieht größere Schnittmengen bei der CDU

René Rock (FDP), Vorsitzender der FDP-Fraktion im hessischen Landtag, gestikuliert. . Foto: Andreas Arnold/Archiv René Rock (FDP), Vorsitzender der FDP-Fraktion im hessischen Landtag, gestikuliert. .
Wiesbaden. 

Nach Ansicht des hessischen FDP-Spitzenkandidaten René Rock haben die Liberalen eine stärkere inhaltliche Nähe zur CDU als zu den Sozialdemokraten. „Bei Volker Bouffier weiß man, was man hat”, sagte der Fraktionsvorsitzende den hessischen Tageszeitungen der VRM (Freitagausgabe) über den Ministerpräsidenten und CDU-Vorsitzenden. „Bei Thorsten Schäfer-Gümbel kauft man ein bisschen die Katze im Sack”, sagte Rock mit Blick auf den SPD-Chef. Die FDP habe außerdem bereits viele Jahre mit der Union zusammengearbeitet, begründete Rock seine Position.

In Hessen wird am 28. Oktober gewählt. Nach der jüngsten Umfrage rangiert die FDP bei sechs Prozent Zustimmung. Rein rechnerisch wären nach den letzten Befragungen eine große Koalition aus CDU und SPD und ein Jamaika-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP möglich.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen