Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frankfurter Flum zieht sich im Training Knieverletzung zu

Johannes Flum zieht sich im Training Knieverletzung zu. Foto: Armin Weigel/Archiv Johannes Flum zieht sich im Training Knieverletzung zu. Foto: Armin Weigel/Archiv
Frankfurt/Main. 

Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Johannes Flum hat sich am Dienstag im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen. Flum war mit Slobodan Medojevic zusammengeprallt und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, offenbar ist die Kniescheibe in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der 27-Jährige dürfte damit im Hessen-Derby gegen den SV Darmstadt 98 am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) auf jeden Fall ausfallen. Medojevic verließ den Trainingsplatz ebenfalls mit bandagiertem Knie, der Serbe scheint sich aber keine schwere Verletzung zugezogen zu haben. Eintracht-Coach Armin Veh brach die Übungseinheit nach dem Zwischenfall ab.

Immerhin konnte der Frankfurter Trainer zuvor Marc Stendera wieder auf Platz begrüßen. Der Offensivspieler absolvierte nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich individuelle Übungen. Veh hofft, dass Stendera gegen die „Lilien” wieder zur Verfügung steht. Verzichten muss der Frankfurter Trainer im brisanten Nachbarschaftsduell auf jeden Fall auf Alexander Meier, der wegen seiner Gelb-Roten Karte aus dem Mainz-Spiel gesperrt ist.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse