E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
2 Kommentare

Landtagswahlkampf: Hessens CDU will Wahlkampf ohne Koalitionsaussage machen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Foto: Boris Roessler/Archiv Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.
Wiesbaden. 

Die hessische CDU will nach den Worten ihres Landesvorsitzenden Volker Bouffier ohne Koalitionsaussage in den Landtagswahlkampf ziehen. „Wir wollen stärkste Partei in Hessen werden und das Land führen”, sagte der Ministerpräsident im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Die schwarz-grüne Regierungskoalition arbeite erfolgreich zusammen, betonte Bouffier. Je nach Wahlergebnis spräche daher nichts gegen eine Fortsetzung des Bündnisses.

In den Wahlkampf würden die Parteien getrennt ziehen. „Wir haben immer Wert darauf gelegt, dass wir zwei unterschiedliche Parteien sind - und das wird auch so bleiben”, erklärte er und sprach sich für ein Zeitfenster zwischen September und November 2018 als Termin für die Landtagswahl aus.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen