E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Höldrich wird doch nicht Präsident der Musikhochschule

Frankfurt/Wiesbaden. 

Vor einem halben Jahr wurde der gebürtige Österreicher Robert Höldrich als künftiger Leiter der Frankfurter Hochschule für Musik und darstellende Kunst angekündigt - nun kam die Absage. Höldrich habe mitgeteilt, dass er das Amt nicht übernehmen werde, berichtete ein Sprecher des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst am Donnerstag.

Zu der Entscheidung hatte offenbar Unzufriedenheit über die finanzielle Ausstattung der Hochschule geführt. Der Ministeriumsmitteilung zufolge hatte sich Höldrich in den Verhandlungen verbesserte Rahmenbedingungen - wie beispielsweise einen zusätzlichen Budgetaufwuchs - für die Hochschule gewünscht.

Das Ministerium bedauerte die Entscheidung. Gleichzeitig hieß es, das Land sei außerstande, „während der Gültigkeit eines Hochschulpakts diesen zu Lasten von zwölf anderen Hochschulen zu verändern”. Dank eines Investitionsschwerpunkts gerade auch bei der Musikhochschule seien die Rahmenbedingungen der Hochschule zudem besser denn je. Nun soll bald ein neues Wahlverfahren für die künftige Leitung der Musikhochschule beginnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen