Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Neu-Isenburg 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Zoll Frankfurt: 300 Gramm Koks im Bilderrahmen versteckt

Zollfahnder entdeckten in einem Päckchen einen Bilderrahmen, in dem 300 Gramm Kokain versteckt waren.
Fahnder des Hauptzollamtes Frankfurt fanden in einem Bilderrahmen 300 Gramm Kokain. Foto: Haupzollamt Frankfurt am Main Fahnder des Hauptzollamtes Frankfurt fanden in einem Bilderrahmen 300 Gramm Kokain.
Frankfurt. 

Verdächtige Schatten ließen die Zollfahnder misstrauisch werden: Als das Päckchen durch die Röntgenkontrolle des Frankfurter Zolls fuhr, sahen die Beamten schnell, dass etwas nicht stimmte. Die Paketsendung war aus Montevideo in Uruguay an eine Privatperson in Australien adressiert. Inhalt des Paketes war ein Bilderrahmen aus Holz.

Bei der Röntgenkontrolle des Rahmens wurden auffällige Schatten sichtbar, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauptzollamtes Frankfurt vom Freitag. "Beim Anbohren rieselte eine weiße, pulvrige Substanz heraus, mit deutlichem Essiggeruch. Der Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Kokain. Insgesamt wurden in dem Rahmen 300 Gramm Kokain festgestellt ", teilt Christine Straß, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main mit.

Der Vorfall trug sich bereits Anfang Juni zu. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main.

Beim Hauptzollamt Frankfurt am Main wurden im Jahr 2016 bei 4.675 Aufgriffen am Flughafen rund 5.296 Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Darunter waren folgende Mengen:

  • Khat 4.827 Kilogramm
  • Amphetamin 156 Kilogramm
  • Kokain 97 Kilogramm
  • Heroin 4 Kilogramm
  • Haschisch 21 Kilogramm
  • Marihuana 83 Kilogramm
  • Opium 8 Kilogramm
  • Sonstige Rauschgifte (z.B. Mescalin, LSD, Kokablätter, Canabissamen, Matetee) 92
Die Fahnder des Hauptzollamtes nahmen 34 Drogenkuriere fest. Neun der Festgenommenen waren sogenannte Schlucker, die das Rauschgift im Körper transportierten.
red

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse