Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Notfall im Ostend: Arbeiter in Baugrube verschüttet

Ein Arbeiter ist am Montagnachmittag auf einer Baustelle im Ostend bis zur Hüfte verschüttet worden. Stundenlang steckte der Mann in einem fünf Meter tiefen Schacht fest.
Im Frankfurter Ostend ist am Montag ein Bauarbeiter verschüttet worden. Foto: Feuerwehr Frankfurt Foto: Foto: Feuerwehr Frankfurt Im Frankfurter Ostend ist am Montag ein Bauarbeiter verschüttet worden. Foto: Feuerwehr Frankfurt
Frankfurt.  Ein Bauarbeiter ist am Montagnachmittag auf einer Baustelle im Ostend verschüttet worden.

Wie Feuerwehrsprecher Holger Chobotsky auf Nachfrage mitteilt, war der Mann am frühen Nachmittag mit Grab-Arbeiten in einem etwa fünf Meter tiefen Schacht auf einer Baustelle an der Grusonstraße beschäftigt. Kurz nach 14 Uhr ereignete sich der Unfall.

"Der Mann wollte dort einen seitlichen Einstich machen. Den braucht es, um die Baustelle an das Kanalnetz anzuschließen. Dabei ist der Boden plötzlich weggerutscht, der Mann wurde bis zur Hüfte verschüttet", erklärt Holger Chobotsky.

Der Arbeiter habe in einem Gemisch aus Erde, Holz- und Blechteilen festgesteckt und sich aus eigenen Stücken nicht befreien können. Die Kollegen des Mannes verständigten die Feuerwehr, die wenige Minuten später vor Ort eintraf.

"Zum Glück war der Mann die ganze Zeit über ansprechbar", sagt der Feuerwehrsprecher. Die Rettungskräfte kamen mit einem Großaufgebot: neben Rettungsdienst und Notarzt waren auch Sondereinheiten der Feuerwehr vor Ort.

Die Rettung des Mannes gestaltete sich kompliziert. Die Feuerwehr musste zunächst Teile des Schachtes abstützen, erst dann konnte die Befreiung des Verschütteten beginnen.

Gegen 16.40 Uhr zogen die Feuerwehrleute den Arbeiter schließlich aus dem Schacht. "Vor fünf Minuten haben wir ihn in den Rettungswagen gebracht", erklärt Feuerwehrsprecher Holger Chobotsky. Wie schwer der Mann verletzt wurde, ist unklar.

Auch die Frage, wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist offen. Die Polizei ermittelt.

cb

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse