Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Autofahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Symbolbild: Polizei Symbolbild: Polizei
Homberg/Gießen. 

Die Polizei hat einen Autofahrer über die A5 verfolgt und ihn erst nach rund 20 Kilometern festnehmen können. Andere Fahrer hatten den Mann wegen seines auffälligen Fahrstils am Freitagmorgen bei der Polizei gemeldet, wie die Beamten mitteilten. Er sei auf der linken Spur mal langsam, mal etwas schneller gefahren. Als die Polizei ihn im Bereich der Wetterau ausfindig machte, habe eine wilde Verfolgungsfahrt begonnen: Der 37-Jährige fuhr mit bis zu 170 Stundenkilometern kreuz und quer über alle Fahrspuren und nutzte bei sich stauendem Verkehr sogar die Rettungsgasse. Zwischendurch zeigte der verwirrt wirkende Fahrer den Beamten durch das geöffnete Fenster das Peace-Zeichen.

Er konnte erst gestoppt werden, als er kurz vor der Anschlussstelle Homberg/Ohm scharf abbremsen musste und ihm ein Streifenwagen auffuhr. Weil sich keine Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben, wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse