E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 32°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Drogenlabor in Wohnung: Vier Jahre und vier Monate Haft

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Frankfurt/Main. 

Weil er in seiner Privatwohnung gemeinsam mit Bekannten ein Drogenlabor unterhalten hatte, ist ein 21 Jahre alter Mann am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt zu vier Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden. Die Jugendstrafkammer bezog in das Strafmaß allerdings mehrere vorausgegangene Verurteilungen ein. Die Polizei hatte in der Wohnung in Frankfurt-Griesheim im September vergangenen Jahres knapp 20 Kilogramm selbst zusammengebraute Amphetamine sowie dreieinhalb Kilogramm Marihuana sichergestellt und den Angeklagten und Wohnungsinhaber festgenommen. Die Durchsuchung ging auf eine Strafanzeige seiner früheren Lebensgefährtin zurück, von der er sich offenbar getrennt hatte.

In einem ersten Prozess war er im Frühjahr vom Amtsgericht Frankfurt zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Die Jugendstrafkammer würdigte im zweiten Prozess die Preisgabe seiner Komplizen stärker strafmildernd, so dass das Urteil niedriger ausfiel. Bereits im ersten Prozess hatte der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Gegen die Komplizen wird nun getrennt ermittelt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen