E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Blaulicht: Heftiger Regen sorgt für Feuerwehr-Dauereinsatz in Bürstadt

Ein Unwetter mit sintflutartigem Regen hat in Südhessen stellenweise zahlreiche Keller vollaufen lassen. Besonders betroffen war ersten Erkenntnissen zufolge der Kreis Bergstraße und dort der Ort Bürstadt.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.
Bürstadt. 

Ein Unwetter mit sintflutartigem Regen hat in Südhessen stellenweise zahlreiche Keller vollaufen lassen. Besonders betroffen war ersten Erkenntnissen zufolge der Kreis Bergstraße und dort der Ort Bürstadt. In Bürstadt und den beiden Stadtteilen Bobstadt und Riedrode habe es bislang 120 Einsätze gegeben, berichtete Stadtbrandinspektor Uwe Schwara am Abend.

Er berichtete von Kellerwohnungen, die 60 bis 80 Zentimeter hoch unter Wasser standen, von Industriegebäuden, in die Wasser eingedrungen sei, und von überschwemmten Kellern. „Das wird noch ein bisschen dauern”, sagte er. Unterstützung kam vom THW Bensheim sowie von der Feuerwehr Bensheim. Insgesamt seien etwa 85 Mann im Einsatz.

Bei der Polizei in Heppenheim sagte ein Sprecher, es habe im gesamten Kreis Bergstraße Probleme gegeben. Die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk rückten am Abend zu rund 300 Einsätzen in den Kommunen des Landkreises aus, wie der Kreisausschuss mitteilte.

Ein Mitarbeiter der zentralen Koordinierungsstelle für alle Feuerwehren im Kreis sagte, das gesamte hessische Ried sei betroffen. Ein Sprecher der Polizeistation Lampertheim-Viernheim sagte, in Heppenheim sei die Personenunterführung am Bahnhof vollgelaufen, in Viernheim sei ein Baum auf ein Auto gestürzt. Auch in Biblis habe es volle Keller gegeben.

Die Feuerwehr Bensheim rückte nach Angaben eines Sprechers mit elf Fahrzeugen und 50 Mann in Richtung Bürstadt aus, um dort zu helfen. In Bensheim hatte der Blitz nach seinen Angaben in ein Haus eingeschlagen. Er habe aber nur Dachbalken und Ziegel verschoben, einen Brand habe es nicht gegeben. Außerdem seien in Bensheim ein paar Keller vollgelaufen.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen