Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Zweieinhalbjährige verletzt: Hund beißt Kleinkind in Kopf

Kassel. 

Vor einem Kasseler Supermarkt hat ein Hund ein Kleinkind in den Kopf gebissen und schwer verletzt. Das Mädchen habe das angeleinte Tier am Montag zunächst gestreichelt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dann schnappte der Hund plötzlich zu. Eine Überwachungskamera hatte den Vorfall aufgezeichnet. Warum der Hund zugebissen hat, ist noch unklar. Das zweieinhalbjährige Kind kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, ist aber nicht in Lebensgefahr.

Gegen die Halterin, eine Seniorin, wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Sie war nach dem Vorfall nach Hause gegangen. Weil sie in dem Supermarkt eine bekannte Kundin war, fand die Polizei schnell heraus, wo sie wohnt. Als sie bei der alten Dame klingelten, hatte diese schon die Versicherungspapiere ihres Hundes bereitgelegt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse