Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Nach Hausräumung ermittelt Polizei gegen 17 Aktivisten

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv
Kassel. 

Nach einer Hausbesetzung durch linke Aktivisten in Kassel ermittelt die Polizei gegen 17 Personen. Es gehe um Hausfriedensbruch, in vier Fällen um Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und einmal um Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sagte ein Sprecher der Kasseler Polizei am Montag. Zu den Verdächtigen machte er keine Angaben.

Vor einem Monat hatte ein Großaufgebot der Polizei in Kassel eine Villa der Universität geräumt. Ein Aktivist hatte sich damals gegen die Räumung gewehrt. Stunden nach dem Einsatz war es vor einem Gebäude der Universität zur Rangelei zwischen Demonstranten und Polizisten gekommen. Die Aktivisten wollten in der Villa ein soziales Zentrum einrichten. Sie hatten das Gebäude knapp zwei Wochen besetzt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse