Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Nachrichten aus Weilrod

RSS
Weilrod
Winden
Altweilnau
Cratzenbach
Emmershausen
Finsternthal
Hasselbach
Mauloff
Neuweilnau
Niederlauken
Oberlauken
Riedelbach
Rod an der Weil
Weilrod
Weilrod-Gemünden
Ginsheim-Gustavsburg
Bischofsheim
Nauheim
Raunheim
Trebur
Trebur
Astheim
Geinsheim
Hessenaue
Altendiez
Altenstadt
Aull
Bad Camberg
Bad Camberg
Oberselters
Schwickershausen
Würges
Dombach
Erbach
Bad Homburg
Bad Homburg
Dornholzhausen
Kirdorf
Gonzenheim
Ober-Erlenbach
Ober-Eschbach
Bad Nauheim
Bad Nauheim
Nieder-Mörlen
Rödgen
Schwalheim
Steinfurth
Wisselsheim
Bad Soden
Bad Vilbel
Bad Vilbel
Dortelweil
Gronau
Heilsberg
Massenheim
Balduinstein
Berzhahn
Beselich
Obertiefenbach
Beselich
Heckholzhausen
Niedertiefenbach
Schupbach
Birlenbach
Brechen
Brechen
Niederbrechen
Oberbrechen
Werschau
Büdingen
Burgschwalbach
Butzbach
Butzbach
Ebersgöns
Fauerbach
Griedel
Hausen-Oes
Hoch-Weisel
Kirch-Göns
Nieder-Weisel
Ostheim
Pohl-Göns
Cramberg
Dernbach
Dietzenbach
Diez
Dornburg
Dornburg
Dorndorf
Frickhofen
Langendernbach
Thalheim
Wilsenroth
Dreieich
Buchschlag
Dreieich
Dreieichenhain
Götzenhain
Offenthal
Sprendlingen
Egelsbach
Elbtal
Dorchheim
Elbtal
Hangenmeilingen
Heuchelheim
Elz
Elz
Malmeneich
Eppenrod
Eppstein
Bremthal
Ehlhalten
Eppstein
Niederjosbach
Vockenhausen
Eschborn
Eschborn
Niederhöchstadt
Fachingen
Flacht
Flörsheim
Falkenberg
Flörsheim
Weilbach
Wicker
Frankfurt
Frankfurt
Ostend
Dornbusch
Westend
Gallus
Gutleut
Gutleutviertel
Bahnhofsviertel
Bornheim
Fechenheim
Riederwald
Bergen-Enkheim
Nordend
Seckbach
Ginnheim
Eschersheim
Frankfurter Berg
Berkersheim
Eckenheim
Preungesheim
Bonames
Bügel
Harheim
Kalbach
Nieder-Erlenbach
Nieder-Eschbach
Riedberg
Heddernheim
Industriehof
Mertonviertel
Niederursel
Nordweststadt
Römerstadt
Bockenheim
Hausen
Praunheim
Rödelheim
Westhausen
Niederrad
Goldstein
Schwanheim
Sachsenhausen
Oberrad
Kuhwaldsiedlung
Höchst
Unterliederbach
Sindlingen
Zeilsheim
Griesheim
Nied
Sossenheim
Friedberg
Bauernheim
Bruchenbrücken
Dorheim
Friedberg
Friedberg-Fauerbach
Ockstadt
Ossenheim
Friedrichsdorf
Burgholzhausen
Friedrichsdorf
Köppern
Seulberg
Geilnau
Gelnhausen
Gemünden
Girkenroth
Glashütten
Glashütten
Oberems
Schloßborn
Grävenwiesbach
Grävenwiesbach
Heinzenberg
Hundstadt
Laubach
Mönstadt
Groß-Gerau
Groß-Gerau
Berkach
Dornberg
Dornheim
Wallerstädten
Gückingen
Hadamar
Hadamar
Niederhadamar
Niederweyer
Niederzeuzheim
Oberweyer
Oberzeuzheim
Steinbach
Hahn am See
Hahnstätten
Hambach
Hattersheim
Eddersheim
Hattersheim
Okriftel
Heistenbach
Hirschberg
Hochheim
Hochheim
Massenheim
Hofheim
Diedenbergen
Hofheim
Langenhain
Lorsbach
Wallau
Wildsachsen
Marxheim
Holzappel
Holzheim
Hünfelden
Dauborn
Heringen
Hünfelden
Kirberg
Mensfelden
Nauheim
Neesbach
Ohren
Irmtraut
Elsoff
Irmtraut
Isselbach
Kaltenholzhausen
Karben
Burg-Gräfenrode
Groß-Karben
Karben
Klein-Karben
Kloppenheim
Okarben
Petterweil
Rendel
Katzenelnbogen
Kelkheim
Eppenhain
Fischbach
Hornau
Kelkheim
Münster
Ruppertshain
Kelsterbach
Königstein
Falkenstein
Königstein
Mammolshain
Schneidhain
Kriftel
Kronberg
Kronberg
Oberhöchstadt
Schönberg
Langen
Langen
Neurott
Oberlinden
Langenscheid
Lauterbach
Liederbach
Limburg
Limburg
Linter
Lindenholzhausen
Eschhofen
Dietkirchen
Ahlbach
Offheim
Staffel
Löhnberg
Löhnberg
Löhnberg-Selters
Niedershausen
Obershausen
Lohrheim
Mengerskirchen
Dillhausen
Mengerskirchen
Probbach
Waldernbach
Winkels
Merenberg
Allendorf
Barig-Selbenhausen
Merenberg
Reichenborn
Rückershausen
Meudt
Michelstadt
Montabaur
Montabaur
Girod
Görgeshausen
Heiligenroth
Horbach
Nentershausen
Niedererbach
Nomborn
Mörfelden-Walldorf
Mudershausen
Netzbach
Neu-Anspach
Anspach
Neu-Anspach
Rod am Berg
Westerfeld
Neu-Isenburg
Gravenbruch
Neu-Isenburg
Zeppelinheim
Neunkirchen
Niddatal
Assenheim
Bönstadt
Ilbenstadt
Kaichen
Niddatal
Wickstadt
Nidderau
Eichen
Erbstadt
Heldenbergen
Nidderau
Ostheim
Windecken
Niederdorfelden
Niederneisen
Oberneisen
Obertshausen
Oberursel
Bommersheim
Oberstedten
Oberursel
Stierstadt
Weißkirchen
Rennerod
Rosbach
Nieder-Rosbach
Ober-Rosbach
Rosbach
Rodheim
Runkel
Arfurt
Dehrn
Ennerich
Eschenau
Hofen
Runkel
Schadeck
Steeden
Rüsselsheim
Rüsselsheim
Königstädten
Bauschheim
Haßloch
Scheidt
Schmitten
Arnoldshain
Brombach
Dorfweil
Hunoldstal
Niederreifenberg
Oberreifenberg
Schmitten
Seelenberg
Treisberg
Schöneck
Büdesheim
Kilianstädten
Oberdorfelden
Schöneck
Schwalbach
Seck
Selters
Eisenbach
Haintchen
Münster
Niederselters
Selters
Steinbach
Sulzbach
Usingen
Eschbach
Kransberg
Merzhausen
Michelbach
Usingen
Wernborn
Wilhelmsdorf
Villmar
Aumenau
Falkenbach
Langhecke
Seelbach
Villmar
Weyer
Waldbrunn
Ellar
Fussingen
Hintermeilingen
Lahr
Waldbrunn
Waldbrunn-Hausen
Wallmerod
Bilkheim
Dreikirchen
Hundsangen
Molsberg
Obererbach
Salz
Steinefrenz
Wallmerod
Weroth
Wehrheim
Friedrichsthal
Obernhain
Pfaffenwiesbach
Wehrheim
Weilburg
Ahausen
Bermbach
Drommershausen
Gaudernbach
Hirschhausen
Kirschhofen
Kubach
Odersbach
Waldhausen
Weilburg
Weilmünster
Aulenhausen
Dietenhausen
Ernsthausen
Essershausen
Laimbach
Langenbach
Laubuseschbach
Lützendorf
Möttau
Rohnstadt
Weilmünster
Wolfenhausen
Weinbach
Blessenbach
Edelsberg
Elkerhausen
Freienfels
Gräveneck
Weinbach
Weltersburg
Westerburg
Wilmenrod
Wirbelau
Wöllstadt
Nieder-Wöllstadt
Ober-Wöllstadt
Wöllstadt
Zollhaus
Stangensucher unterwegs Störfaktoren für das Wild reduzieren
Die Jagdpächter Roland Fetz und Manfred Möbs (von links) präsentieren hier zwei Geweihstangen, die sie selbst im eigenen Revier gefunden haben.

Weilrod. Die einen sammeln Autos, andere Briefmarken oder Uhren. Stangensammler sammeln Stangen, abgeworfene Hirschgeweihe. Scharenweise rennen sie jetzt wieder durch die Wälder. Das ist gar nicht gut fürs Wild. mehr

clearing
EU -Förderung für Schmitten, Weilrod und Glashütten Ein Schubs für ländliche Gebiete
Welche Auswirkungen wird der Brexit für die Europäische Union haben? Foto: Patrick Seeger

Weilrod. Das europäische LEADER-Programm hat die Förderung ländlicher Strukturen als Gegengewicht zu den Ballungsräumen zum Ziel. Die Hochtaunusgemeinden Weilrod, Schmitten und Glashütten sind mit im Boot und können auf finanzielle Unterstützung hoffen. mehr

clearing
Ein Schubs für ländliche Gebiete Europa unterstützt Maßnahmen in Schmitten, Weilrod und Glashütten
Winden, hier von Heinzenberg aus gesehen, ist Götz Esser so sympathisch, weil es sich als kleinster Weilroder Ortsteil nicht unterkriegen lässt und seine Gemeinschaft pflegt. Foto: Schneider

Weilrod. Das europäische LEADER-Programm hat die Förderung ländlicher Strukturen als Gegengewicht zu den Ballungsräumen zum Ziel. Die Hochtaunusgemeinden Weilrod, Schmitten und Glashütten sind mit im Boot und können auf finanzielle Unterstützung hoffen. mehr

clearing
Naturheilverfahren bei verschiedenen Leiden Blutsauger helfen heilen
Susanna Hähner-Günther, Human- und Tierheilpraktikerin aus Riedelbach, hält den Deckel des „Blutegel-Teichs“ in ihrem Behandlungszimmer, in dem ein Teil der Tiere lebt, immer geschlossen. Denn die Egel entwischen ihr sonst und das bedeutet, dass sie vertrocknen. Denn die Ringelwürmer brauchen es feucht und warm.

Weilrod. Nicht nur bei der Behandlung von Pferden mit Hufrehe, auch bei Menschen mit Kniegelenk-Arthrose können Blutegel heilsam wirken. TZ-Redakteurin Nina Fachinger hat die Behandlungsmethode bei einer Riedelbacher Human- und Tierheilpraktikerin an einer Krampfader ausprobiert. mehr

clearing
Lydia Maurer wird neue FWG-Fraktionschefin Jetzt werden Stühle gerückt
<span></span>

Weilrod. Bis Götz Esser die Rathausschlüssel übernimmt, sind es noch gut drei Monate. Dennoch wird er in nächster Zeit häufig im Rathaus sein, zwischen ihm und seinem künftigen Vorgänger gilt es, Dinge zu besprechen, die über den Stabwechsel hinaus reichen. mehr

clearing
Bürgermeisterwahl in Weilrod Esser hat die Bürger mobilisiert
Die Familie strahlt: Der designierte Bürgermeister Götz Esser (links) mit Bald-Ehefrau Tatjana Später und Sohn Jens.

Weilrod. Jetzt ist es amtlich: Götz Esser wird ab 1. Juli Weilrods Bürgermeister. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis haben gestern 89,5 Prozent der Wähler für den Neuweilnauer gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei bemerkenswerten 47,4 Prozent. mehr

clearing
Eine kurze Nacht und ein langer Tag
„bESSER wählen“ – Götz Esser nahm seinen Slogan beim Wort und kam zur Stimmabgabe nach dem Gottesdienst ins Neuweilnauer Wahllokal.

Weilrod. Für Götz Esser war die Nacht zum Sonntag kürzer als sonst. Um 5 Uhr verließ der Kandidat das Bett, um in Neuweilnau und Hasselbach gemeinsam mit seiner Verlobten Tatjana Später Wahlaufrufe („bESSER mehr

clearing
LED-Umstellung in Weilrod Deshalb könnte die neue Straßenbeleuchtung fast nichts kosten
Seit der Einführung der Energiesparlampe ist das richtige Beleuchten des eigenen Zuhauses schwieriger geworden. Symbolbild: Archiv

Weilrod. Mit etwas Glück könnte der Umbau der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in Weilrod praktisch kostenneutral vonstatten gehen. Die Gemeinde hat bei der Süwag eine Rücklage von 450 000 Euro angespart, das könnte reichen. mehr

clearing
Bürgermeisterwahl in Weilrod Bürgermeisterkandidat Götz Esser hat prägende Erinnerungen
Nezweilnau, insbesondere Schloss Neuweilnau, ist, wenig verwunderlich, der absolute Lieblingsort des hier geborenen und aufgewachsenen Götz Esser. Hier genießt er gerne den tollen Blick ins Weiltal, hier ist er früher als Bub herumgestromert, hier wird er aber auch demnächst heiraten. Foto: Schneider

Weilrod. Der Bürgermeisterkandidat Götz Esser (FWG) kennt Weilrod in- und auswendig. Schon als Kind konnte er die 13 Ortsteile, die 1972 zur neuen Großgemeinde Weilrod verschmolzen, fast im Schlaf herunterbeten. mehr

clearing
Freizeitfußballer der SG Heidebube Riedelbach Wie „e paar Knallköpp“ zur Institution wurden
Schön ist es, ein Heidebube oder Heidemädel zu sein: Durch einheitliches Auftreten, in neuen Trikots, machen die Riedelbacher Freizeitfußballer auf ihren auch sozial engagierten Verein aufmerksam.

Weilrod. In unserer Rubrik ist der vermeintlich kleine Sport ganz groß. Wir nehmen Disziplinen, Vereine, Mannschaften oder einzelne Protagonisten unter die Lupe, die selten oder gar nicht im Rampenlicht stehen. mehr

clearing
Partnerschaftskomitee Weilrod-Billy-Berclau Deutsch-französischer Motor läuft wieder
An Ideen, wie sich die Partnerschaft mit Billy-Berclau beleben lässt, fehlt es Götz Esser, Horst Eucker, Bruno Lehmamm und Matthias Hedwig (von links) nicht.

Weilrod. Das Partnerschaftskomitee Weilrod-Billy-Berclau ist an den Start gegangen. Es gibt bereits erste Termine: Im September sollen die Franzosen zu einem Kartoffelfest eingeladen werden. mehr

clearing
Kampf gegen Genehmigung des Windparks am Kuhbett geht weiter BI Rennstraße unterstützt Feldberginitiative

Weilrod/Schmitten. Nun wird doch gegen die Genehmigung des Windparks am Kuhbett geklagt. Die BI Rennstraße zieht nicht selbst vors Verwaltungsgericht, sondern unterstützt die Feldberginitiative, die ihre Klage bereits am Montag eingereicht hat, finanziell. mehr

clearing
Ereignisse rekonstruiert BI Rennstraße: Fehler bei Einladung
Windkraft (Symbolbild)

Weilrod. Das jüngste Treffen der Bürgerinitiative Rennstraße hatte – diplomatisch gesagt – zu Irritationen geführt. Eine Einladung gab’s zwar an die Redaktion, an der Versammlung teilnehmen durfte der Kollege dann aber nicht. mehr

clearing
Schnepfenbach im Fokus Weilroder Dorfentwicklung: Mehrere Projekte sollen bald umgesetzt werden
Künftig könnte das Tal interessanter für Weilroder und Tagestouristen werden.

Weilrod. Mit viel Euphorie ging die Weilroder Dorfentwicklung an den Start, schnell fanden sich Gruppen zusammen – und die Ideen sprudelten. In letzter Zeit jedoch scheint es etwas stiller geworden zu sein. Der Eindruck täuscht: Im Hintergrund wird weiter fleißig geplant und ... mehr

clearing
Rainer Brechtel gibt das Amt ab Weilrod sucht einen neuen Sportcoach
Rainer Brechtel

Weilrod. Sport fördert die Integration von Flüchtlingen. In Weilrod kümmert sich Rainer Brechtel als Sportcoach darum – leider nicht mehr lange, denn er verlässt Weilrod zum Jahresende, will aber für einen nahtlosen Übergang sorgen. mehr

clearing
Aus der Not geboren Startschuss für die Linie W13
Marco Aude-Wittenbreder hat Tramper-Erfahrung und ist vom Erfolg der „Linie W13“ überzeugt.

Weilrod. Freie Fahrt für die „Linie W13“. 50 Weilroder haben sich am Samstag als Fahrer und Passagiere für den privaten Mitfahrdienst registrieren lassen – Trampen wird modern. mehr

clearing
Pastoralen Raum Bad Camberg/Selters Bürger spenden 35 600 Euro
Ein Fünf-Euro-Schein wird in eine Spendendose gesteckt. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Bad Camberg/Selters/Weilrod. Die Spendenbereitschaft im Pastoralen Raum Bad Camberg/Selters war enorm. Die Menschen spendeten über 35 600 Euro für Kinder in Kenia. Die Sternsinger teilten auch die Süßigkeiten, die sie bekommen haben. mehr

clearing
Neujahrsempfang der Weilroder Christdemokraten Terrorgefahr: „Das Gefühl der Unsicherheit bleibt“
Lockerer Polit-Talk mit Staatsminister Axel Wintermeyer (links) und CDU-Vizechef Yannik Dreyer über aktuelle politische Themen beim Neujahrsempfang.

Weilrod. 2017 wird für Deutschland ein Schicksalsjahr. Jedenfalls sieht Staatsminister Axel Wintermeyer das so. Die Weilroder CDU, die ihn zum Neujahrsempfang in einen der schönsten Säle der Republik eingeladen hatte, hat ihres schon hinter sich und blickt wieder nach vorne. mehr

clearing
Hungrige Waldbesucher Deshalb sind junge Triebe beim Rotwild heiß begehrt
Die orangefarbenen Plastikclips sollen die Terminaltriebe der jungen Fichten schützen.

Weilrod. Dass in Notzeiten hungerndes oder durch den Besucherdruck im Wald beim Äsen gestörtes Rotwild Triebe junger Bäume verbeißt, ist Fakt und nie ganz zu verhindern. Gegenmaßnahmen sind zwar möglich, aber mühsam und deshalb teuer. mehr

clearing
Marathon-Zwillinge aus Weilrod Der doppelte Butz
Ohne Dehnübungen gehen Heinz (links) und Kurt Butz nie auf die Trainingsstrecke – schon gar nicht bei der derzeitigen Witterung.

Weilrod. Das doppelte Lottchen kennen viele noch aus der Schule. Die Hahner-Zwillinge liefen bei den Sommerspielen in Rio sogar Hand in Hand ins Ziel. Oft gemeinsam angekommen, nicht in Rio, aber im Weiltal, in Hamburg, Dublin, Berlin und sonstwo sind auch Heinz und Kurt Butz aus ... mehr

clearing
Keine Entwarnung in Sachen Windkraftanlagen Weilrod hat seinen Beitrag geleistet
Die Weilroder wollen nicht nur auf Windräder schauen.

Weilrod. Die Verbandskammer des Regionalverbandes Rhein-Main hat im Zuge der Fortschreibung des Regionalen Flächennutzungsplanes den Teilplan Erneuerbare Energien, (TPEE) beschlossen. Er soll öffentlich ausgelegt werden. Für Weilrod hat das Vor- und Nachteile. mehr

clearing
Bürgerinitiative Rennstraße mutmaßt den Verkauf Geteilte Meinung über Erfolg des Windparks Weilrod
Windpark Weilrod

Weilrod. Bei 18,7 Prozent Minderertrag gegenüber der Prognose 2016 hält die BI Rennstraße den Windpark Weilrod für einen wirtschaftlichen Flop. Betreiber Abo Invest bestätigt die Zahlen zwar, sieht den Windpark aber dennoch im Aufwind. mehr

clearing
Ibrahim Sayed hat eine komplizierte Operation erfolgreich überstanden Reichhaltiges Büfett zum Dank
Wem läuft bei diesem original afghanischen Büfett wohl nicht das Wasser im Mund zusammen? Monika Nickel-Schuhmacher, Dr. Wolfgang Kater, Ibrahim Sayed, Ramin Quasem und Klinikchefin Dr. Julia Hefty (von links) schmeckte es auf jeden Fall.

Weilrod/Bad Homburg. Der bislang in Weilrod untergebrachte afghanische Flüchtling Ibrahim Sayed kann sprechen: In einer aufwendigen Operation hat der Bad Homburger Oralchirurg Dr. Wolfgang Kater Sayeds angeborene Gaumenspalte geschlossen. Die Hochtaunuskliniken stellten ein ... mehr

clearing
Komplizierte Operation überstanden Wie Ibrahim Sayed endlich die Sprechen konnte
Wem läuft bei diesem original afghanischen Büfett wohl nicht das Wasser im Mund zusammen? Monika Nickel-Schuhmacher, Dr. Wolfgang Kater, Ibrahim Sayed, Ramin Quasem und Klinikchefin Dr. Julia Hefty (von links) schmeckte es auf jeden Fall.

Weilrod/Bad Homburg. Der bislang in Weilrod untergebrachte afghanische Flüchtling Ibrahim Sayed kann sprechen: In einer aufwendigen Operation hat der Bad Homburger Oralchirurg Dr. Wolfgang Kater Sayeds angeborene Gaumenspalte geschlossen. Die Hochtaunuskliniken stellten ein ... mehr

clearing
Weilrod steht ein gutes Jahr ins Haus Bürgermeisterwahl in Weilrod: Weiterhin nur ein Kandidat?
Der Dorfplatz in Oberlauken soll erneuert werden.

Weilrod. In Weilrod wird am 12. März ein neuer Bürgermeister gewählt. Bislang gibt es nur einen Kandidaten – was sich heute theoretisch noch ändern könnte. mehr

clearing
Traditionen, auf die Menschen heute gerne verzichten Wer sich die Suppe einbrockt...
Die traditionelle Brocksupp in Emmershausen war nur etwas für die Hartgesottenen.

Weilrod. Nicht jedem Brauch von früher trauern die Menschen hinterher. Einen hat TZ-Mitarbeiter Alexander Schneider ausgemacht, der sich zum Jahreswechsel nicht zur Nachahmung empfiehlt. mehr

clearing
Probe: So läuft der Busverkehr am Morgen Buschaos beschäftigt auch das Weilroder Parlament
Gestern gab es noch Platz im Bus, sogar einige Sitzplätze waren noch frei. Das sei aber eher ungewöhnlich, sagen die Väter, die ihre Kinder zur Haltestelle gebracht haben. Sonst führen auch mehr Erwachsene mit.

Weilrod. Der neue Busfahrplan bringt für Weilrod durchaus Vorteile – aber auch viele Nachteile. Die Beschwerden von Bürgern im Rathaus häufen sich. Im Parlament kamen jetzt weitere dazu, vor allem wegen des Schülerverkehrs. mehr

clearing
Neue Initiative W13 tritt auf der Stelle Keiner will mitfahren

Weilrod. Noch fehlt der privaten Mitfahrzentrale „W13“ im übertragenen Sinn der Treibstoff. Es gibt zwar etliche Fahrer, die bereit sind, Fahrgäste mitzunehmen, aber nur wenige Mitfahrwillige. Die Weilroder CDU möchte das ändern und die Werbetrommel rühren. mehr

clearing
Dorferneuerungsprogramm in Weilrod „Schöne Aussicht“: Abbruch doch noch dieses Jahr?
Symbolbild Baustelle

Weilrod. Nun kommt offenbar wieder Bewegung in den „Abbruch-Krimi Schöne Aussicht“, dessen letztes Kapitel vielleicht doch noch dieses Jahr aufgeschlagen werden kann. mehr

clearing
Weilroder Ehrenamtsempfang Große Ehre für verdiente Bürger
„Leute wie euch brauchen wir“, sagte Bürgermeister Axel Bangert (r.) beim Ehrenamtsempfang der Gemeinde, nachdem er und Parlamentschef Götz Esser (l.) den Geehrten die Ehrenbriefe übergeben hatten.

Weilrod. Ohne dass Menschen freiwillig Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen, würde Gesellschaft kaum funktionieren. Der Weilroder Ehrenamtsempfang brachte diesen Gedanken auf den Punkt. mehr

clearing
Freie Wähler in Weilrod FWG ist mit sich mehr als zufrieden

Weilrod. Die Freien Wähler haben gute Chancen, im kommenden Jahr nicht nur im Parlament die absolute Mehrheit, sondern auch im Rathaus den Chef zu stellen. Die Bilanz des ersten halben Jahres „Alleinregierung“ fiel schon mal gut aus. mehr

clearing
Wahlen in Weilrod FWG steht hinter Bürgermeister-Kandidat Esser
Super-Sonntag: Zwei Wahlen an einem Tag (Symbolbild)

Weilrod. Für Weilrods FWG ist es nicht das Ziel, Götz Esser am 12. März 2017 zu den Rathausschlüsseln zu verhelfen. Das steht für sie ohnehin außer Frage. Entscheidend ist für sie „50pluseins“: Über die Hälfte aller Wahlberechtigten, nicht nur der Wähler, sollen für Esser ... mehr

clearing
Wucher-Handwerker Ein „Missverständnis“ jagt das Nächste
Wenn die Dachdecker am Werkeln sind, ist der Einzugstermin nicht mehr fern. Häuslebauer, die ihre Immobilie über Bauspardarlehen finanzieren, dürfen nach dem BGH-Urteil auf Rückerstattungen hoffen.

Weilrod. Immer wieder werden Senioren Opfer von „Wucher-Handwerkern“. Eine 79-jährige Weilroderin sollte kürzlich 1600 Euro für eine Dachrinnenreinigung zahlen. Es ging gerade noch einmal gut, die Tochter konnte den Auftrag stornieren . . . mehr

clearing
Kranke Eschen werden gefällt Platz für gesunde Bäume
Das bei der Läuterung anfallende Astholz (Bild) wird zu Hackschnitzeln verarbeitet, die etwas stärkeren Sortimente gehen als Industrieholz in die Spanplatten- oder Palettenherstellung. Die L 3025 im Weiltal ist für das Fällen von alten Eschen bis Ende November zeitweise voll gesperrt.

Weilrod. Autofahrer brauchen derzeit im Weiltal viel Geduld: Nach Tagen mit Behinderungen, zeitweise sogar mit einer Vollsperrung, kommt es noch bis Ende November zu Teilsperrungen. Der Grund sind Baumfällarbeiten. Ein massives Eschentriebsterben macht diese nötig. mehr

clearing
15-Jähriger belästigt Schülerin und löst damit eine Schlägerei aus Angriff in Riedelbach: MES-Schüler geht es besser
Symbolbild

Weilrod. Bei dem Vorfall an der Riedelbacher Max-Ernst-Schule vom Montag geht es rechtlich um einen Fall von gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei ermittelt noch. Die gute Nachricht: Dem verletzten 16-Jährigen geht es wieder besser. mehr

clearing
Schutzschirm schließt sich Weilrod steht vor dem vierten ausgeglichenen Haushalt
Bürgermeister Axel Bangert (re.) und Kämmerer Peter Jolitz haben für die TZ schon einmal ausprobiert, wie es sich anfühlt, den Schirm „zuzumachen“.

Weilrod. Zweimal stand die schwarze Null schon am Ende des Haushaltsjahres und auch für dieses Jahr sieht alles nach einem ausgeglichenen Ergebnis aus. Hält das der Prüfung stand, heißt’s: Ade Rettungsschirm. Denn auch der 2017er Haushalt schaut gut aus. mehr

clearing
Vergiftete Köder Terrier stirbt an Rattengift: Angst vor Hundehassern in Weilrod
Den Hund genau beobachten - und im Fall der Fälle richtig reagieren: Sonst kann dem Vierbeiner der Giftköder gefährlich werden. Foto: Maurizio Gambarini

Weilrod. Aus Rod und Hasselbach sind Fälle bekanntgeworden, in denen Tiere Gift gefressen haben. mehr

clearing
Übergriffe durch Jugendliche Erbismühle mit Steinen beworfen?
Die Erbismühle kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen.

Weilrod. Männer sollen in mehreren Nächten Steine auf die Flüchtlingsunterkunft Erbismühle geworfen haben. mehr

clearing
Windkraft im Taunus Kraniche ziehen über die Rotoren
Wenn die Kraniche über Deutschland gen Süden ziehen, ist der Winter nicht mehr weit. . .

Weilrod/Wiesbaden. Trotz des Kranichzugs drehten sich die Weilroder Windräder. Naturschützer sind in Sorge und befürchten für die Vögel tödliche Kollisionen. Der Windparkbetreiber jedoch gibt Entwarnung: Die Vögel fliegen viel zu hoch – keine Gefahr! mehr

clearing
Gemeinde Weilrod Auf Holz geklopft
Die Nachhaltigkeit der Forstwirtschaft,  dokumentiert durch Qualitätssiegel, sind in der Forstwirtschaft und beim Verkauf von Holz auf dem internationalen Markt zu entscheidenden Argumenten geworden.

Weilrod. Der Wald bleibt die Spardose der Gemeinde Weilrod. Forstamtschef Bernd Müller legte im Umweltausschuss den Waldwirtschaftsplan 2017 vor. Er geht, vorsichtig geschätzt, von 317 000 Euro Überschuss aus, mahnt zugleich aber auch, die Wildschäden nicht auf die leichte Schulter zu ... mehr

clearing
Windkraft in Bad Camberg Warum statt sechs am Ende nur fünf Windräder am Kuhbett stehen könnten

Bad Camberg/Weilrod. Da waren’s nur noch fünf! Wenn sich der Gießener Regierungspräsident dem Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung anschließen sollte, hat eins der sechs am Kuhbett geplanten Windräder keine Chance, genehmigt zu werden. Die Hasselbacher wird’s freuen. mehr

clearing
Weiltalausfahrt Perspektivwechsel: Wenn Autofahrer zur Kutschfahrt eingeladen werden
Zwei breite Schultern (Winfried Kähler und Michael Meloth) und vier Ohren: Die herbstliche Ausfahrt auf der Kutsche aus der Sicht des Fahrgastes.

Weilrod. Auch der Herbst hat seine schönen Tage. Manchmal sind sie sogar besonders schön, selbst wenn es zwischendurch schüttet wie aus Kübeln und das Thermometer nach tagelangem, herrlichem Altweibersommer ins Einstellige stürzt. mehr

clearing
Weiltalausfahrt Ein Schnaps für Geschicklichkeitsaufgaben mit der Kutsche
Zwei breite Schultern (Winfried Kähler und Michael Meloth) und vier Ohren: Die herbstliche Ausfahrt auf der Kutsche aus der Sicht des Fahrgastes.

Weilrod. Auch der Herbst hat seine schönen Tage. Manchmal sind sie sogar besonders schön, selbst wenn es zwischendurch schüttet wie aus Kübeln und das Thermometer nach tagelangem, herrlichem Altweibersommer ins Einstellige stürzt. mehr

clearing
Jäger: Abschussquoten einhalten Das Wild frisst den heimischen Wald auf
Hirsche werden von den Jägern eher aufs Korn genommen als Rehe.

Weilrod. Wenn es im Wald zu viel Wild gibt, heißt das nicht zwingend, dass die Jäger es nicht treffen. Vielleicht sind ja auch nur die Kühltruhen voll. Ein Vermarktungskonzept könnte eine verstärkte Bejagung fördern und Wildschäden im Wald verhindern. Dazu gibt es bereits Ideen. mehr

clearing
Gemeindevertretung Weilrod Weilrod stellt sich gegen Windpark
Archivfoto

Weilrod/Bad Camberg. Es war eine Demonstration der Geschlossenheit: Die Gemeindevertretung Weilrod stärkte ihrem Bürgermeister Axel Bangert (SPD) im Kampf gegen den Windpark Kuhbett als „riesengroße Koalition“ den Rücken. mehr

clearing
Der Trafo brummt Energieregion fährt Überschuss ein und setzt auf Ausbau
Kalt und schlammig war’s vergangenen November. Doch die Methode des Kabellegens, wie hier bei Hasselbach, hat sich bewährt.

Weilrod. Die Entscheidung von neun Taunuskommunen, darunter Weilrod, das Stromnetz in Eigenregie zu übernehmen, zahlt sich offenbar aus. Gestern wurden erstmals Zahlen genannt. Es waren gute Zahlen . . . mehr

clearing
Kuhbett: Ablehnung des Parlaments einstimmig Vereint gegen den Windpark

Weilrod. So einig war sich die Gemeindevertretung schon lange nicht mehr: Wenn es um den geplanten Windpark Kuhbett geht, sind alle mit im Boot. Der Widerspruch der Gemeinde ist zwar längst abgeschickt. Dennoch wurde er jetzt im Nachhinein mit einem bunten Haken in ... mehr

clearing
Ein Baum fürs Leben – und für die Zeit danach
Einige Bäume wurden bereits gepflanzt, einer ist schon verkauft. Friedwaldförster Matthias Lammert steht hier an einer jungen Wildkirsche. Bäume mit blauem Bändchen sind noch „zu haben“.

Weilrod. Baumpflanzungen haben Symbolkraft – etwa zur Hochzeit, zur Geburt eines Kindes und, das ist neu, rechtzeitig vor dem Tod. Der fast zehn Jahre alte Friedwald bietet diese Möglichkeit. mehr

clearing
Ein Leben lang gemeinsam wachsen
Einige Bäume wurden bereits gepflanzt, einer ist schon verkauft. Friedwaldförster Matthias Lammert steht hier an einer jungen Wildkirsche. Bäume mit blauem Bändchen sind noch „zu haben“.

Weilrod. Baumpflanzungen haben Symbolkraft – etwa zur Hochzeit, zur Geburt eines Kindes und, das ist neu, rechtzeitig vor dem Tod. Der fast zehn Jahre alte Friedwald bietet diese Möglichkeit. mehr

clearing
Politik in Weilrod Bürgermeister Axel Bangert wirft das Handtuch
Axel Bangert

Weilrod. Seit gestern ist es offiziell: Bürgermeister Axel Bangert tritt nicht mehr an. Die Lust am Amt sei zwar noch so lebendig wie eh und je, es gebe aber auch Gründe, nicht mehr anzutreten. Vor allem zu einem Zeitpunkt, an dem es noch bedauert werde . . . mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse