Ex-"Titanic"-Chefredakteur zieht in den Wahlkampf

Er will das Bankenviertel unter die Erde verlegen und mehr niedliche Tiere für den Zoo – Der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", Oliver Maria Schmitt, zieht als Oberbürgermeisterkandidat in den Frankfurter Wahlkampf.
Der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins «Titanic», Oliver Maria Schmitt, kandidiert als Frankfurter Oberbürgermeister. Der ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins «Titanic», Oliver Maria Schmitt, kandidiert als Frankfurter Oberbürgermeister.

Am Donnerstag stellte Schmitt sein Wahlprogramm vor: Das Bankenviertel wird unter die Erde verlegt, die Nachbarstadt Offenbach eingemeindet, mehr niedliche Tiere für den Zoo. Für seinen Wahlkampf plant er Diskussionsrunden in Bahnhofskneipen ("Trinker fragen - Politiker antworten").

Schmitt hatte nach eigenen Angaben bereits für den OB-Posten in Heilbronn und für den baden-württembergischen Landtag kandidiert und jeweils 0,2 Prozent der Stimmen bekommen.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse