Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: Adlerauge: Boateng, das Sahnehäubchen auf der Torte

Von Völlig verdient hat die Eintracht bei Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die Frankfurter waren als Kollektiv von der etwas ideenlosen Fohlen-Elf nicht zu bezwingen. Doch ein Spieler machte letztlich den Unterschied. Ein Kommentar.
Frankfurts Kevin-Prince Boateng. Foto: Marius Becker Foto: dpa Frankfurts Kevin-Prince Boateng. Foto: Marius Becker
Ja, da war er, der Prinz! Er rackerte, riss Löcher und war so gierig vor dem Gladbacher Tor, dass er sogar das frühe 1:0 durch Gacinovic respektive Haller im Übereifer verhinderte. Für sein Ungeschick aus der ersten Minute revanchierte sich Kevin-Prince Boateng allerdings nur wenig später und machte unter dem Strich mit seinem Siegtreffer den Unterschied gegen die Gladbacher aus. Dafür ist er auch an den Main geholt worden. Dank Boateng hat die Frankfurter Offensive deutlich an Qualität gewonnen. Die Zusammenarbeit mit Offensivkollege Haller, der dank seiner Statur viele Bälle in der Offensive festhielt, scheint immer besser zu funktionieren und dürfte von Trainingswoche zu Trainingswoche weiter perfektioniert werden.

Kevin-Prince Boateng gegen Matthias Ginter.
Eintracht Frankfurt Boateng führt Frankfurt zum ersten Saisonsieg

Mit dem ersten Sieg in der neuen Spielzeit der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt seinen Ruf als Angstgegner von Borussia Mönchengladbach bestätigt.

clearing

Doch war Boateng nur das Zünglein an der Waage oder, wenn jemand so will, das Sahnehäubchen auf der Torte. Denn zumindest in der ersten Spielhälfte griffen alle Räder bei der Eintracht perfekt ineinander. Auch wenn Debütant Carlos Salcedo in der Abwehrkette hin und wieder noch etwas unsicher wirkte (siehe Vorlage für Zakaria), stand die Frankfurter Defensive wie eine Eins. Auch nach der Pause fanden die personell vor allem in der Offensive überdurchschnittlich stark besetzten Gladbacher kaum eine Lücke. Nur einmal wurde Torhüter Lukas Hradecky ernsthaft geprüft – nach einem Distanzschuss von Lars Stindl. Dass es ein Distanzschuss war zeigt, wie wenig die Frankfurter anbrennen ließen – auch wenn die Gastgeber nach dem Seitenwechsel die Initiative übernommen haben. Ein Sternchen hat sich auf der linken Abwehrseite Jetro Willems verdient, der vor allem auch in der Offensive der Mannschaft sehr viel bringt – nicht zu vergessen, dass sein Einwurf den Siegtreffer einleitete.

Bilderstrecke Eintracht gewinnt mit 1:0 bei Borussia Mönchengladbach
Die Eintracht hat am Samstag mit 1:0 bei Borussia Mönchengladbach gewonnen. Wir haben sie Bilder vom Spiel.Jetro Willems (l) und Lars Stindl (M) kämpfen um den Ball.Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach) gegen Sebastien Haller.


Trotz der etwas schwächeren zweiten Hälfte war der Dreier für die Eintracht völlig verdient. Schon die ersten beiden Bundesligaspiele waren trotz der mickrigen Punkteausbeute der SGE vielversprechend. Diesmal belohnten sich die Frankfurter auch für ihre Leistung. Das Chancenplus war auch nach 90 Minuten auf der Frankfurter Seite. In dieser Verfassung sollten uns die Frankfurter in dieser Saison noch viel Freude bereiten. Die gilt es aber nächste Woche gegen Augsburg zu bestätigen. Als Favorit.
 
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse