E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Neu-Isenburg 25°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: Sieben Frankfurter fahren zur WM nach Russland

Beim Trainingsauftakt am 2. Juli wird der neue Eintracht-Trainer Adi Hütter noch nicht alle Profis vorfinden – wegen WM-Sonderurlauben.
Auf dem Sprung: Frankfurts Mexikaner Marco Fabián (rechts) im Testspiel gegen den Schotten Stephen O’Donnell. Foto: ALFREDO ESTRELLA (AFP) Auf dem Sprung: Frankfurts Mexikaner Marco Fabián (rechts) im Testspiel gegen den Schotten Stephen O’Donnell.
Frankfurt. 

Heute müssen die Nationaltrainer ihre endgültigen Aufgebote für die Fußball-Weltmeisterschaft bekanntgeben. Auch Adi Hütter wird da ganz genau hinschauen. Der neue Trainer der Frankfurter Eintracht, eigentlich erst ab 1. Juli unter Vertrag, aber natürlich schon im vorbereitenden Arbeitsmodus, wird dann erfahren, auf welche Spieler er von Beginn der Vorbereitung an zurückgreifen kann und auf welche er zumindest in den ersten zwei, drei Wochen verzichten muss.

Alexander Meier begrüßt die Fans.
Eintracht Frankfurt Meier über Frankfurt-Abschied: "Bin sehr, sehr enttäuscht"

Nachdem Eintracht Frankfurt den Vertrag für Alex Meier nicht verlängert hat, äußert sich der langjährige Adlerträger tief getroffen über die Entscheidung.

clearing

Der Trainingsstart ist für den 2. Juli geplant, am 5. Juli findet ein erstes Freundschaftsspiel in Offenburg statt, vom 7. bis 15. Juli geht es ins erste Trainingslager in die USA, Ende Juli/Anfang August ins zweite nach Gais in Südtirol.

Ein Moment für große Gefühle: Charly Körbel jubelt im Berliner Olympiastadion als Überbringer des DFB-Pokals für seine Eintracht.
Eintracht Frankfurt Charlys Blickwinkel: Wie in einer anderen Welt

Mit 602 Einsätzen im Eintracht-Trikot ist er Bundesliga-Rekordspieler: Adler-Ikone Charly Körbel blickt zum Abschluss der Saison zurück und gibt seine Einschätzung zur der Lage von Eintracht Frankfurt.

clearing

Stand jetzt werden sieben Eintracht-Profis mit ihren Nationalmannschaften nach Russland reisen, dementsprechend im Anschluss an die WM noch mindestens zwei Wochen Urlaub bekommen. Es könnten noch mehr werden, denn noch hat die Eintracht mit einer Ausnahme keine Neuzugänge bekanntgegeben und womöglich kommt die eine oder andere Verstärkung auch die direkt von der Weltmeisterschaft.

Adi Hütter. Archivfoto: dpa
Eintracht Frankfurt Kommentar: Die Eintracht braucht eine glückliche Hand

Bobic spricht von einem vorhandenen Gerüst, dass nur punktuell verstärkt werden soll. Er, Sportdirektor Bruno Hübner und der neue Trainer Adi Hütter werden dabei eine noch glücklichere Hand brauchen als vor den vergangenen beiden Spielzeiten.

clearing

Die beiden Mexikaner Carlos Salcedo und Marco Fabián haben gerade ein Länderspiel gegen Schottland mit 1:0 gewonnen. Salcedo, der Abwehrspieler, ist der Stammelf ganz nahe, hat die erste Halbzeit gespielt. Fabián, der Mittelfeldspieler, in Frankfurt zuletzt außen vor und durchaus ein Kandidat, der noch verkauft werden könnte, wurde nach einer knappen Stunde eingewechselt. Beide stehen im Aufgebot von Trainer Juan Carlos Osorio.

Bilderstrecke Adi Hütter - 10 Wünsche an den neuen Eintracht-Trainer.
Kulturen im Kader weiterhin verbinden, und zu Top-Leistung bringen.
Die Hauptaufgabe wird es sein, den Teamspirit der vergangenen Saison beizubehalten und Grüppchenbildung verhindern. Das letztjährige, erfolgreiche Experiment aus 17 Nationen nachhaltig weiterentwickeln.
Wir wünschen uns, dass diese Truppe weiterhin beweist, dass der bunt gemischte Kader kein Nachteil, sondern ein Vorteil ist.Stars der vergangenen Saison von eigenen Werten überzeugen, die Kovac-Jünger halten.
Ante Rebic und Kevin-Prince Boateng gelten als Kovac-Fans. Um sie zu halten muss sie der neue Trainer zeitnah von sich überzeugen. Wir wünschen uns, dass es ihm gelingt und die Leistungsträger bleiben.Mögliche weitere Abgänger gut kompensieren, Team für Europa breit aufstellen.
Lukas Hradecky, Marius Wolf und Alex Meier stehen als erste Abgänge fest. Sollten weitere hinzukommen, wünschen wir uns, dass das Team an diesen Schlüsselpositionen, wie bereits durch Torwart-Neuzugang Frederik Rönnow ausgebessert wird und es wieder eine schlagkräftige Mannschaft ergibt.

Keine Diskussionen gibt es auch um Makoto Hasebe. Der Eintracht-Libero wurde von Trainer Akira Nishino nominiert und wird die japanische Nationalmannschaft als Kapitän in Russland anführen.

Bilderstrecke So feiert Frankfurt seine Pokalhelden auf dem Römerberg
So feierte Frankfurt seine Pokalhelden am Frankfurter Römer.So feierte Frankfurt seine Pokalhelden am Frankfurter Römer.So feierte Frankfurt seine Pokalhelden am Frankfurter Römer.

Sicher dabei ist auch Ante Rebic mit Kroatien, das gestern Brasilien mit 0:2 unterlag. Der Eintracht-Star, der 64 Minuten lang gegen die Südamerikaner zum Einsatz kam, muss aber um seinen Stammplatz kämpfen. Ein durchaus schwieriges Unterfangen, auch wenn er beim Pokalendspiel vor einem Millionen-Fernsehpublikum mit zwei Toren spektakulär Werbung in eigener Sache gemacht hat. Doch die Konkurrenz bei den Kroaten ist groß. Andrej Kramaric (Hoffenheim), Mario Mandzukic von Juventus Turin und Ivan Perisic von Inter Mailand hatten in der jüngeren Vergangenheit meistens die Nase vorn.

Eine Nacht zittern

Gelson Fernandes hat im Trainingslager der Schweizer Nationalmannschaft in Lugano um einen Platz im endgültigen Kader gekämpft. Trainer Vladimir Petkovic wollte aber erst noch das letzte Testspiel am späten Sonntagabend in Villareal gegen Spanien abwarten, bevor er das endgültige Aufgebot am Montag nominiert. Noch eine weitere Nacht zittern also für den Frankfurter Mittelfeldspieler. Während Fernandes noch große Hoffnungen hat, ist die Saison für Mijat Gacinovic mit einer großen Enttäuschung zu Ende gegangen. Der serbische Trainer Mladen Krstajic hat den Frankfurter Flügelflitzer aus dem Aufgebot gestrichen. Dafür wurde doch einigermaßen überraschend sein Frankfurter Stürmerkollege Luka Jovic nominiert.

Bilderstrecke Gerüchteküche: Wer verstärkt und wer verlässt die Eintracht?
Allan (FC Liverpool U23): Der Brasilianer reiste mit der Eintracht ins Trainingslager in die USA und wollte sich für einen Vertrag empfehlen. Trainer Adi Hütter attestierte ihm eine ordentliche Leistung, er will ihn aber noch einige Tage im Training beobachten um eine endgültige Entscheidung zu treffen, wie der Wiesbadener Kurier berichtet. (Stand: 16.07.2018)Chico Geraldes (Sporting Lissabon): Die Eintracht ist stark interessiert an Chico Geraldes. Deroffensive Mittelfeldspieler war in der vergangenen Saison von Sporting Lissabon an Rio Ave ausgeliehen. Der 23-Jährige Geraldes soll sich laut Frankfurter Rundschau bereits einig sein mit der Eintracht, es ginge nur noch um die Ablösesumme, die zwischen fünf und sechs Millionen Euro liegen soll. (Stand: 12.07.2018)Ante Rebic (Eintracht Frankfurt): Der Kroatische Nationalspieler und Frankfurter Pokalheld wird mit einem Wechsel in die Englische Premier League in Verbindung gebracht. Tottenham und Huddersfield sollen Interesse am 24 Jahre alten Stürmer haben. Damit ein Wechsel zustande kommt, müssten Vereine wohl eine stattliche Ablöse auf den Tisch legen, der Vertrag des Kroaten gilt noch bis 2021.

Sicher dabei sein wird der bislang einzige Frankfurter Neuzugang. Freilich sind die Chancen von Torhüter Frederik Rönnow auf Einsatzzeiten ziemlich gering. In Dänemarks Tor ist Kasper Schmeichel (Leicester City) als klare Nummer eins gesetzt. Rönnow kämpft von Spiel zu Spiel mit Jonas Lössl, dem ehemaligen Mainzer, jetzt Huddersfield Town, um den jeweiligen Bankplatz.

(pes)

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen