Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 9°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: Vorbereitungen auf Hoffenheim beginnen, Hasebe und Co. fehlen noch

Die Trainingswoche bei der Frankfurter Eintracht begann mit dem Empfang zweier frisch gekürter WM-Teilnehmer.
Foto: Marc Schüler (Marc Schueler)

Die Trainingswoche bei der Frankfurter Eintracht begann mit dem Empfang zweier frisch gekürter WM-Teilnehmer: Ante Rebic und Gelson Fernandes meldeten sich am Dienstagnachmittag schon zum Übungsbetrieb auf dem Rasen vor der Frankfurter Arena zurück, allzu viel Zeit zum Feiern blieb nicht. Rebic war bei den erfolgreichen Play-off-Spielen Kroatiens gegen Griechenland zwei Mal eingewechselt worden, Gelson Fernandes hatte in beiden Schweizer Ausscheidungsspielen gegen Nordirland auf der Bank gesessen – die Freude aber war nicht minder groß.

Die Vorbereitungen auf das nächste Bundesligaspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim mussten bei einigen anderen Eintracht-Profis noch warten. Verteidiger Carlos Salcedo beispielsweise, der mit der mexikanischen Nationalmannschaft am Montagabend einen 1:0-Auswärtssieg gegen Polen in Danzig errungen und dabei die ersten 45 Minuten gespielt hatte, war gestern noch nicht wieder zurück. Mijat Gacinovic wiederum trat am Dienstag sogar noch für die Auswahl Serbiens an, die von einem Freundschaftsspiel in Südkorea ein 1:1 mitbrachte. Der Frankfurter Mittelfeldspieler wurde dabei in der 74. Minute eingewechselt – während Makoto Hasebe am Dienstagabend noch als Japans Kapitän ein Länderspiel im belgischen Brügge vor sich hatte.

Bilderstrecke Die Eintracht bereitet sich auf das Spiel bei Hoffenheim vor
Die Eintracht bereitet sich auf das Bundesligaspiel bei der TSG Hoffenheim vor. Wir haben die Bilder vom Dienstagstraining.

Der junge Stürmer Luka Jovic hat mit der serbischen U-21-Auswahl derweil einen richtigen Lauf: Mit dem 1:0 in Armenien wurde gestern der fünfte Sieg im fünften EM-Qualifikationsspiel eingefahren, und Jovic spielte die 90 Minuten durch. Noch nicht auf dem Frankfurter Trainingsplatz stand gestern auch Marco Russ: Den Verteidiger schmerzt immer noch die Achillessehne. mka

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse