Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 13°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Weltkriegsbombe gefunden: Frankfurt vor Rekord-Evakuierung

Rund 70.000 Menschen werden ihre Wohnungen verlassen müssen, wenn am Sonntag, 3. September, eine Weltkriegsbombe an der Miquelallee entschärft wird. Alles, was SIe dazu wissen müssen, lesen Sie hier.
Fotos
Weltkriegsbombe Bombenentschärfung: Frankfurt feiert seine Helden
Die Stadt Frankfurt hatte die ehren- und hauptamtlichen Helfer zum Empfang in die Paulskirche eingeladen.

Der Fund der Weltkriegsbombe löste in Frankfurt die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte der Bundesrepublik aus. Mit einem feierlichen Empfang in der Paulskirche bedankte sich die Stadt Frankfurt jetzt bei den zahlreichen Helfern. mehr

clearing
Fotos
Nach Bombenentschärfung Frankfurt: Keine strafrechtliche Folgen für Evakuierungsverzögerer
Es ist die aufwendigste Evakuierungsaktion der Nachkriegsgeschichte: Fast 70 000 Menschen müssen am Sonntag in Frankfurt raus aus ihren Wohnungen. Erst dann wird mit der Entschärfung der Fliegerbombe im Westend begonnen.

Frankfurt. Mehrere Bürger und ungeplante Krankentransporte haben die Entschärfung der gefährlichen Luftmine in Frankfurt vor einem Monat verzögert. Strafrechtlich wird wohl niemand belangt. Wie teuer die ganze Aktion war, ist noch offen. mehr

clearing
Nach Bombenentschärfung Darum ist diese Frankfurterin sauer auf die Polizei
Das Schloss an der Wohnungstür ist neu, doch jetzt hat Margarethe Schneider ein Problem. Ihr fehlen Schlüssel, unter anderem für den Pflegedienst.

Frankfurt. Am Abend nach der Bombenentschärfung gab es für Margarethe Schneider den nächsten Schock: Die Wohnungstür war aufgebrochen und das Schloss ausgetauscht worden. mehr

clearing
Fotos
Analyse nach der Evakuierung Bombenentschärfung kostet Millionen
Polizisten sicherten das Sperrgebiet um die Fundstelle der Weltkriegsbombe.

Frankfurt. Mehr als 3100 Einsatzkräfte, 1600 Personentransporte und geschätzte Kosten in Millionenhöhe – die Evakuierung anlässlich der Bombenentschärfung im Westend war die größte der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die Auswertung des Einsatzes läuft auf Hochtouren. mehr

clearing
Fotos
Fünf Personen wollten das Sperrgebiet nicht verlassen Bomben-Entschärfung: Ordnungsdezernent will "Blockierer" belangen
Polizisten durchkämmten das gesamte Sperrgebiet nach Menschen, die die Sicherheitszone nicht verlassen wollten.

Frankfurt. Fünf Personen verzögerten die Entschärfung der britischen Luftmine am Sonntag um 2,5 Stunden. Sie hielten sich widerrechtlich in der Sperrzone auf. Das könnte Konsequenzen haben. mehr

clearing
Verantwortliche ziehen vorläufige Bilanz Frankfurt: Nach Entschärfung werden weitere Bomben gesucht
Feuerwerker André Brandt vom Kampfmittelräumdienst Tauber hat gestern auf dem Campus Westend nach weiteren Blindgängern gesucht. Erst wenn jeder Quadratmeter gecheckt ist, kann die Uni weiterbauen.

Frankfurt. Am Tag nach der größten Evakuierung seit 1945 zogen die Verantwortlichen gestern Bilanz. Sie sind zufrieden mit sich, den Helfern und den Bürgern. Trotz kleiner Pannen. mehr

clearing
Verantwortliche ziehen vorläufige Bilanz Frankfurt: Nach Entschärfung werden weitere Bomben gesucht
Feuerwerker André Brandt vom Kampfmittelräumdienst Tauber hat gestern auf dem Campus Westend nach weiteren Blindgängern gesucht. Erst wenn jeder Quadratmeter gecheckt ist, kann die Uni weiterbauen.

Frankfurt. Am Tag nach der größten Evakuierung seit 1945 zogen die Verantwortlichen gestern Bilanz. Sie sind zufrieden mit sich, den Helfern und den Bürgern. Trotz kleiner Pannen. mehr

clearing
Bombenentschärfung in Frankfurt Evakuierung: Rund 1100 Helfer waren im Einsatz
03.09.2017 Frankfurt am Main , Westend, Sperrgebiet Evakuierung wegen Bombenentschärfung 60.000 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen das Aufnahmelager an der Messe ist zur Zeit noch fast leer

03 09 2017 Frankfurt at Main Westend Exclusion zone Evacuation due Bomb defusing 60 000 People must theirs Dwellings leave the Recording stock to the trade Fair is to Time yet Almost empty

Frankfurt. Fast 70 000 Menschen mussten am Sonntag ihre Wohnungen verlassen. Wer nicht wusste wohin, konnte in Notunterkünften versorgt werden. Möglich machten das die 1100 Helfer, die vom Morgengrauen bis spät in die Nacht im Einsatz mehr

clearing
„Sahnestück“ der Sicherheit Verantwortliche für die Evakuierung Frankfurts ziehen positive Bilanz
Nach erfolgreicher Entschärfung wird die englische Luftmine vom Typ HC 4000 am 03.09.2017 in Frankfurt am Main präsentiert. Die Entschärfung der Luftmine war komplizierter als angenommen, weil sich zunächst von zwei der drei Zünder die Sprengkapseln nicht entfernen ließen und gesondert ausgebaut werden mussten. Foto: Boris Roessler/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Gut gelaunt und müde haben Behördenvertreter den Frankfurtern für ihr kooperatives Verhalten während der Bombenentschärfung gedankt. Es wurden zwar auch fast 300 Platzverweise verhängt. Dennoch sehen sich Feuerwehr und Stadt für ähnliche Katastrophen-Szenarien gut gerüstet. mehr

clearing
Bombenentschärfung im Westend Fünf Menschen bei Evakuierung in Gewahrsam genommen
Polizisten im Einsatz.

Frankfurt/Main. Bei der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Frankfurt sind nach vorläufigen Zahlen der Polizei am Sonntag fünf Menschen in Gewahrsam genommen worden. mehr

clearing
Bombenentschärfung in Frankfurt Großevakuierung mit Komplikationen: Uneinsichtige halten alles auf
Es ist die aufwendigste Evakuierungsaktion der Nachkriegsgeschichte: Fast 70 000 Menschen müssen am Sonntag in Frankfurt raus aus ihren Wohnungen. Erst dann wird mit der Entschärfung der Fliegerbombe im Westend begonnen.

Frankfurt. Fast 70.000 Frankfurter mussten gestern ihre Wohnungen verlassen. Eine tonnenschwere Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg wurde unter großen Sicherheitsvorkehrungen entschärft. Doch die gefährlichen Arbeiten an der Bombe konnten nur mit Verspätung beginnen. mehr

clearing
Experten machen Luftmine unschädlich – Einzelne Anwohner verzögern Einsatz Bombe entschärft: Frankfurt atmet auf
René Bennert (rechts) und Dieter Schwetzler mit der Bombe, die sie kurz zuvor in der Frankfurter Innenstadt entschärft haben.

Frankfurt. 1100 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten, ebenso viele Polizisten, dazu ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter der Stadt: Die gestrige Entschärfung der Bombe, für die mehr als 60 000 Menschen ihre Häuser verlassen hatten, war ein Einsatz von ungekannter Dimension. mehr

clearing
Bombenentschärfung in Frankfurt Großevakuierung mit Komplikationen: Uneinsichtige halten alles auf
Es ist die aufwendigste Evakuierungsaktion der Nachkriegsgeschichte: Fast 70 000 Menschen müssen am Sonntag in Frankfurt raus aus ihren Wohnungen. Erst dann wird mit der Entschärfung der Fliegerbombe im Westend begonnen.

Frankfurt. Fast 70.000 Frankfurter mussten gestern ihre Wohnungen verlassen. Eine tonnenschwere Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg wurde unter großen Sicherheitsvorkehrungen entschärft. Doch die gefährlichen Arbeiten an der Bombe konnten nur mit Verspätung beginnen. mehr

clearing
Live-Ticker: Wie sich der Tag in Frankfurt Stunde um Stunde entwickelt Eine Großstadt steht unter Hochspannung
Zahlreiche ältere Menschen sitzen in der Sammelstelle in der Jahrhunderthalle an Tischen, wo Bewohner von Alten- und Pflegeheimen den Tag verbringen.

Frankfurt. Um 6 Uhr in der Früh begann die Evakuierung des betroffenen Gebietes im Westend und angrenzenden Stadtteilen. Wie haben es im Ticker begleitet. mehr

clearing
Bombenentschärfung in Frankfurt Essen und Trinken für 600 Sanitäter: In Kalbach wurden die Helfer versorgt
Bombenentschärfung Einsatzort Hilfskräfte Am Martinszehnten Kalbach

Frankfurt. Hilfe für die Helfer: In den Sporthallen am Matrinszehnten wurden heute die Menschen versorgt, die sich um die vorübergehend obdachlosen Frankfurter kümmerten. Dort gab es Frühstück, Mittagsessen und auch mal einen Kaffee zwischendurch. mehr

clearing
Fotos
Massenevakuierung nach Bombenfund Frühchen kehren am Morgen ins Bürgerhospital zurück

Nach der geglückten Bombenentschärfung konnte am Sonntagabend um 20 Uhr der erste Patient wieder in das Bürgerhospital zurückkehren. Zuvor waren die Krankenhausmitarbeiter auf ihre Stationen zurückgekehrt, um die Patienten in Empfang nehmen zu können. Innerhalb von 30 Minuten ... mehr

clearing
Fotos
Bombenentschärfung im Westend Bilderstrecke: So verlief Frankfurts größte Evakuierung der Nachkriegszeit
Ein Polizist zeigt einem Bewohner mit Fahrrad den Weg aus der Sperrzone.

Es sollte Deutschlands größte Evakuierung der Nachkriegszeit werden. Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Bauarbeiten im Westend gefunden. Für die Entschärfung mussten fast 70.000 Menschen am Sonntag ihre Wohnungen verlassen. Der Tag in Bildern. mehr

clearing
Erleichterung bei Bombenentschärfern riesengroß
Entschärfer vom Kampfmittelräumdienst: Rene Bennert (l) und Dieter Schwetzler.

Frankfurt. Nach Stunden unter Höchstspannung posieren sie entspannt neben der entschärften Bombe: Dieter Schwetzler und René Bennert haben die Weltkriegsbombe in Frankfurt unschädlich gemacht. mehr

clearing
Weltkriegsbombe in Frankfurt Bomben-Experte erklärt: Wie geht es weiter und was passiert im Ernstfall?
Eine Luftmine vom Typ HC 4000.

Frankfurt. Mit fast zweieinhalb Stunden Verspätung hat am Sonntagnachmittag die Entschärfung der Sprengbombe im Westend begonnen. Wir haben uns mit einem Experten über den Ablauf unterhalten. Und darüber, was im Ernstfall passieren kann. mehr

clearing
Video
Weltkriegsbombe in Frankfurt Liveticker: Die Bombe wird abtransportiert, Normalität kehrt zurück
Nach erfolgreicher Entschärfung wird die englische Luftmine vom Typ HC 4000 am 03.09.2017 in Frankfurt am Main präsentiert.

Es ist die aufwendigste Evakuierungsaktion in Frankfurts Geschichte: Fast 70 000 Menschen mussten raus aus ihren Wohnungen. Am Sonntagnachmittag wurde die 1,8-Tonnen-Fliegerbombe im Westend entschärft. Wie geht es jetzt weiter? Lesen Sie mit! mehr

clearing
Weltkriegsbombe in Frankfurt Evakuierung: Viele Frankfurter lassen ihre Haustiere nicht zurück
Glorya Victorya Rincker mit Kater Ari.

Frankfurt. Glorya Victorya Rincker lässt ihren Kater Ari nicht in der Evakuierungszone zurück. Betroffene, die keine andere Wahl haben, oder deren Tiere eine enge medizinische Versorgung benötigen, hilft der Verein Union für das Leben (UNA). mehr

clearing
Evakuierung hält Frankfurt in Atem Weltkriegsbombe: Bürgerhospital meistert historische Herausforderung
Eine Patientin wird in einem Rollstuhl in einen Groß-Krankentransportwagen (GKTW) geschoben, um in ein anderes Krankenhaus verlegt zu werden.

Krankenwagen und Intensivmedizintransporter warten in langen Schlangen vor dem Frankfurter Bürgerhospital. Die alteingesessene Klinik meistert am Samstag eine in ihrer 300-jährigen Geschichte noch nie dagewesene Herausforderung: Die Komplettevakuierung. mehr

clearing
Fragen & Antworten zum Bombenfund Frankfurts Mega-Bombe: Sperrzone muss menschenleer sein
Unter dem blauen Zelt liegt streng bewacht die Weltkriegsbombe. Die Bundesbank im Hintergrund befindet sich mitten in der Evakuierungszone.

Frankfurt. Frankfurt im Ausnahmezustand: Wegen der Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Luftmine, die auf dem Uni-Campus Westend gefunden wurde, müssen am Sonntag mehr als 60 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Sammelunterkünfte wurden eingerichtet. mehr

clearing
Angebote für Evakuierte in Frankfurt und der Region Bombe weckt Hilfsbereitschaft bei den Frankfurtern
Evakuierte sind willkommen: Elke Löscher Inhaberin des Frankfurter Kiosk „Fein“, bietet einen sicheren Aufenthaltsort an.

Frankfurt. Eine Weltkriegsbombe wurde im Herzen Frankfurts gefunden. Zur Entschärfung müssen am Sonntag über 60 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Das wollen einige der Betroffenen offenbar nicht akzeptieren, wie Polizei und Feuerwehr gestern mitteilten. Dabei öffnen Menschen ihre ... mehr

clearing
Bomben-Evakuierung in Frankfurt Wer nicht freiwillig geht, muss mit Schadensersatzforderungen rechnen
Jörg Bannach, Leiter des Ordnungsamtes.

Frankfurt. Polizei und Feuerwehr fürchten, dass viele Bewohner der Sperrzone rund um die Weltkriegsbombe das Gebiet am Sonntag nicht freiwillig verlassen werden. mehr

clearing
Bomben-Evakuierung Das Bürgerhospital sieht kein Risiko für seine Patienten
In einem Inkubator liegt ein Säugling, den Mitarbeiter des Rettungsdienstes im Bürgerhospital in einen Rettungswagen schieben.

Frankfurt. Ein ganzes Krankenhaus zu evakuieren, das hat seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Frankfurt niemand mehr gemacht. „Und wir haben das Haus auch noch nie ganz abgeschlossen“, sagte gestern Marcus mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

Bombenentschärfung in Frankfurt Behörden: Uneinsichtige Bürger könnten Bomben-Entschärfung verzögern

Frankfurt. Das wegen der Bomben-Entschärfung geschaltete Bürgertelefon steht nicht still. Einige Anrufer haben kein Verständnis für die größte Evakuierung im Nachkriegsdeutschland und wollen ihre Wohnung nicht verlassen. Das könnte den Zeitplan völlig durcheinander bringen. mehr

clearing
Bombenentschärfung in Frankfurt Verkehr während der Bombenentschärfung: Was fährt und was nicht?
Der Stadtverkehr fliesst am 31.08.2017 in Frankfurt am Main (Hessen) über die Miquelallee. Im Stadtteil Westend wurde auf einer Baustelle eine englische Luftmine aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der Sprengkörper soll am Sonntag entschärft werden. Aus diesem Grund wird die Miquelallee gesperrt. Foto: Andreas Arnold/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Nicht nur die Anwohnerstraßen, auch Teile der A 66 und eine Raststätte auf der A 5 sind dicht. U-Bahn- und Buslinien werden eingestellt - nachdem sie Zehntausende am Sonntagmorgen aus der Evakuierungszone gebracht haben. mehr

clearing
Bombenentschärfung Wie das Frankfurter Bürgerhospital die Evakuierung organisiert
Noch arbeitet Pfleger Sakib Mehmedovic ganz normal auf seiner Station im Bürgerhospital. Doch schon bald wird dort gähnende Leere herrschen. Die große Evakuierung des Krankenhauses wegen der Bombenentschärfung soll bis Samstagabend abgeschlossen sein.

Frankfurt. Ein ganzes Krankenhaus samt Schwerkranken und Frühgeborenen zu evakuieren, ist eine große Aufgabe. Das Bürgerhospital, eines von zwei durch die Frankfurter Bombenentschärfung betroffenen Krankenhäusern, arbeitet unter Hochdruck daran, alles zu organisieren. mehr

clearing
Entschärfung im Westend Bombe legt Frankfurt lahm
Frankfurt Polizist schuetzt Bombenfundort in Frankfurt Westend.

Frankfurt. Es ist die größte Evakuierungsaktion der Nachkriegszeit: Am Sonntagmorgen müssen über 60 000 Frankfurter ihre Wohnungen verlassen, damit eine 1,8 Tonnen schwere Bombe entschärft werden kann. Das stellt die Stadt vor eine gewaltige logistische und personelle Herausforderung. mehr

clearing
Verkehrsbetriebe planen fieberhaft um Bombenfund in Frankfurt: Stadt im Ausnahmezustand
Der Stadtverkehr fliesst am 31.08.2017 in Frankfurt am Main (Hessen) über die Miquelallee. Im Stadtteil Westend wurde auf einer Baustelle eine englische Luftmine aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der Sprengkörper soll am Sonntag entschärft werden. Aus diesem Grund wird die Miquelallee gesperrt. Foto: Andreas Arnold/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Frankfurt. Die Entschärfung der tonnenschweren Fliegerbombe in der Wismarer Straße nahe der Goethe-Universität wird am Sonntag ab 6 Uhr große Teile des Westends lahmlegen. Über 60 000 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen, Straßen werden gesperrt und der öffentliche ... mehr

clearing
Größte Evakuierung der Stadt steht bevor Kommentar zur gefundenen Weltkriegsbombe: Ein Stich in die Frankfurter Seele
Frankfurt Polizist schuetzt Bombenfundort in Frankfurt Westend.

mehr

clearing
Weltkriegsbombe in Frankfurt Sprengmeister René Bennert: "Diese Bombe ist etwas ganz Besonderes"
René Bennert, Kampfmittelbeseitiger.

mehr

clearing
Bombenentschärfung am Sonntag Evakuierungsaktion in Frankfurt: Was tun Betroffene?
Wegen der Sperrzone im Frankfurter Westend sind die U-Bahnlinien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8 unterbrochen. Autofahrer werden umgeleitet.

Am Sonntag steht Frankfurt die größte Evakuierungsaktion der Nachkriegszeit bevor. Wir haben betroffene Bewohner gefragt: Wo geht ihr eigentlich am Sonntag hin? mehr

clearing
Westend Weltkriegsbombe - So fahren Bahnen und Busse am Sonntag

Die Bombenentschärfung am Sonntag wirkt sich auf den Nahverkehr aus. Wir sagen Ihnen, welche S-, U- und Straßenbahnen und Busse fahren - und welche nicht. mehr

clearing
Weltkriegsbombe Shantel will betroffenen Westendlern helfen
Shantel & Bucovina Orkestar

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe im Westend müssen am Sonntag rund 70.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Der Musiker Shantel ruft die Frankfurter auf, den Evakuierten Obdach zu geben. mehr

clearing
Bomben-Evakuierung Liegt meine Wohnung im Sperrgebiet?
Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt in einer Baugrube in Koblenz.

Die brennende Frage, die sich zahlreiche Frankfurter seit Bekanntwerden des Bombenfunds im Westend stellen: "Liegt meine Wohnung im Sperrgebiet der Entschärfungsaktion am Sonntag?" Eine Webseite gibt Auskunft. mehr

clearing
Evakuierung im Westend Bombenräumung in Frankfurt: Ausflugstipps für den Sonntag
Am Sonntag locken zahlreiche Freizeitangebote für die ganze Familie (Symbolbild)

Viele Frankfurter, die am Sonntag einen gemütlichen Tag auf der Couch geplant haben, müssen wegen der großen Bomben-Evakuierung schnell umplanen: Wir haben Tipps, wie sie den Sonntag stattdessen verbringen können. mehr

clearing
VIDEO Weltkriegsbombe im Westend - die Pressekonferenz

Am Donnerstagmorgen haben Stadt, Polizei, Feuerwehr und Kampfmittelräumdienst über die anstehende Entschärfung der 1.800-Kilo-Bombe im Westend informiert. Sehen Sie hier die Pressekonferenz im Video. mehr

Video
clearing
Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg Rückblick: Das waren die spektakulärsten Bombenfunde in Frankfurt
Auf der "Bomben-Baustelle" am Katharinenkreisel in Bockenheim wurdem im Jahre 2013 gleich drei Zehn-Zentner-Bomben gefunden.

Frankfurt. Regelmäßig stoßen Bauarbeiter in Frankfurt auf Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Wir haben die spektakulärsten Funde der vergangenen Jahren zusammengefasst. mehr

Video
clearing
Von "Blockbuster" bis "Tallboy" Bomben: Niedliche Namen – tödliche Wirkung
Waffe mit verheerender WIrkung: Die "Tallboy" (Archivbild)

Frankfurt. „Blockbuster“– der Name der im Westend entdeckten britischen Weltkriegsbombe lässt eher an einen vergnüglichen Kino-Abend denken als an ein tödliches Kriegsgerät mit enormer Sprengkraft: Doch die Bombe steht damit in einer langen militärischen Tradition und verharmlosender ... mehr

Video
clearing
Einsatz am Sonntag Wegen Bomben-Evakuierung: Feuerwehr sagt Tag der offenen Tür ab
Feuerwehrhelm (Symbolbild)

Zeilsheim. Die Freiwillige Feuerwehr Zeilsheim hat wegen des Bombenfunds im Westend ihren für Sonntag geplanten Tag der offenen Tür abgesagt. mehr

clearing
Fragen und Antworten Was wir bereits über die Bombenentschärfung in Frankfurt wissen
Fund einer Luftmine HC 4000 auf einer Baustelle in Frankfurt

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg stellt die Behörden in Frankfurt vor enorme Herausforderungen. Zehntausende Bewohner müssen wegen der Luftmine aus ihren Wohnungen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. mehr

Video
clearing
„HC 4000“-Druckwelle deckt Dächer ab Diese Fliegerbombe macht Frankfurt schwer zu schaffen
HANDOUT - Eine Luftmine vom Typ HC 4000 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen). Eine vergleichbare Luftmine mit 1,8 Tonnen Sprengstoff soll am Sonntag in Frankfurt (Hessen) entschärft werden.

Bei der am Dienstag gefundenen Fliegerbombe handelt es sich um eine Luftmine des Typs „HC 4000“. Im Zweiten Weltkrieg warf die Royal Air Force, die Streitkraft des Vereinigten britischen Königreichs, rund 68 000 Luftminen dieses Typs über Deutschland ab. mehr

Video
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse