Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Neu-Isenburg 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Karbens Taunusbrunnen

Einst trank die halbe Welt Mineralwasser von hier – nun soll auf dem vergessenen Taunusbrunnen-Gelände in Karben ein großes Wohngebiet entstehen. Hier alle Artikel im Überblick.
Baubeginn von 175 Wohnungen im Herbst Karben: Baugebiet Taunusbrunnen steht vor finaler Genehmigung des Stadtparlaments
So soll das Taunusbrunnen-Gelände bebaut werden: Unten die Stadtzufahrt nach Karben, links der Damm hinunter zur Main-Weser-Bahn, rechts die Brunnenstraße. Gut zu erkennen ist die historische Halle mit den Tonnengewölbedach, dahinter das alte Brunnengebäude.

Karben. Das größte Bauvorhaben seit vielen Jahren steht in Karben vor dem finalen Okay: Nächste Woche soll das Stadtparlament grünes Licht für den Bau von 175 Wohnungen auf dem Taunusbrunnen-Gelände geben. Wie das Verfahren bisher gelaufen ist, überrascht die Investoren ebenso wie ... mehr

clearing
Wohnprojekt in Karben Karbener Taunusbrunnen-Bebauung: Dem BUND geht es zu schnell
Neues Wohngebiet Taunusbrunnen: So soll das Areal im Stadtzentrum bebaut werden, vorn die Brunnenstraße.

Karben. Nach der SPD kann sich nun auch der Umweltverband BUND mit der geplanten Bebauung des Taunusbrunnen-Areals im Karbener Stadtzentrum anfreunden. Der BUND sieht dennoch mehr als nur einen Pferdefuß. mehr

clearing
Projekt am Taunusbrunnen In Karben sollen für 45 Millionen rund 175 Appartments entstehen
So soll die Bebauung auf dem Taunusbrunnen-Gelände aussehen: Links verläuft die Main-Weser-Bahn, unten die Landesstraße, rechts die Brunnenstraße. Gut erkennbar ist die dreischiffige Halle des Brunnenbetriebs, dahinter das alte Brunnenhaus. Neben zehn Mehrfamilienhäusern soll ein Gebäuderiegel mit Mietwohnungen parallel zur Straße gebaut werden. Der Solitär an der Kreuzung (vorn rechts) wird baugleich mit dem auf dem gegenüber liegenden Dreiecksgrundstück, wo ein Komplex mit Stadtbücherei, Restaurants, Läden, Wohnungen entsteht.

Karben. Es wird ein Projekt der Superlative: Für mehr als 45 Millionen Euro wollen die Gebrüder Kling um die 175 Wohnungen in zwölf Neubauten am Taunusbrunnen im Stadtzentrum errichten. Den Stadtpolitikern stellten Bruno und Norbert Kling ihr Vorhaben nun im Detail vor. mehr

clearing
Großes Bauvorhaben in Karbens Stadtzentrum Taunusbrunnen: So soll’s werden
Blick in Karbens nahe Zukunft im Stadtzentrum: So soll die Bebauung des Taunusbrunnen-Areals aussehen, hinten die markante alte Halle mit dem Tonnengewölbedach. Das Haus vorn kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Ja, Investor Bruno Kling will das Eckgebäude an der Kreuzung von Brunnenstraße (rechts) und Landesstraße (links) genau so bauen wie die Ecke gegenüber auf dem Dreiecksgrundstück. Mit den beiden Häusern mit ihrer in die Höhe strebenden Dach-Ecke soll ein Stadttor für Karben entstehen.

Karben. Die Karbener können sich nun einen Eindruck davon machen, wie das Wohngebiet am Taunusbrunnen im Stadtzentrum aussehen soll. Investor Bruno Kling hat ein Modell des Areals mit Wohnungen, ein paar Büros, Oldtimer-Ausstellungshalle und Restaurant anfertigen lassen. mehr

clearing
Geschichte Karben Das sollten die Karbener über den Taunusbrunnen wissen
Stehengeblieben wie diese Flasche scheint auch die Zeit im imposanten Brunnenhaus.

Karben. Land des Wassers und der Quellen – das ist die Wetterau seit Jahrtausenden. Ob uralt, ungenutzt oder bis heute sprudelnd: Oft ranken sich spannende Geschichten um die Brunnen. So auch beim Taunusbrunnen, die frühere Karbener Quelle für die Welt. mehr

clearing
Sprudelnde Wetterau Die Kathedrale des Mineralwassers
Rücken jetzt wieder ins Gedächtnis der Karbener: die alten Hallen des Taunusbrunnens.

Karben. Land des Wassers und der Quellen – das ist die Wetterau seit Jahrtausenden. Ob uralt, ungenutzt oder bis heute sprudelnd: Oft ranken sich spannende Geschichten um die Brunnen. Diese erzählt die FNP in einer täglichen Serie. Heute als Abschluss: der Taunusbrunnen, die ... mehr

clearing
Vertrag mit Investor Kling Taunusbrunnen: Vertrag ist abgesegnet
Final festgelegt ist noch nichts, aber so ähnlich könnte die Bebauung des Geländes östlich der Taunusbrunnen-Gebäude (links in grau; unten die L3205 als Hauptzufahrt nach Karben) aussehen. Die Vorschläge von Investor Kling müssen auch dem Karbener Stadtparlament gefallen: Es hat das letzte Wort. Repro: Dennis Pfeiffer-Goldmann

Karben. Mit dem Ja zum städtebaulichen Vertrag mit Investor Kling hat Karbens Stadtparlament den Weg frei gemacht für den Start der konkreten Planung zur Bebauung des Taunusbrunnen-Areals im Stadtzentrum. SPD und Grüne stemmen sich dagegen. mehr

clearing
Taunusbrunnen-Areal Karben will seine Perle entdecken
Erste Entwürfe für den Taunusbrunnen an der Bahnlinie: Inzwischen ist auch an der Landesstraße (unten links) Bebauung geplant.	Repro: Hauff

Karben. Mit Start des Vorlaufs fürs Genehmigungsverfahren schiebt Karben das geplante Bauprojekt Taunusbrunnen im Stadtzentrum an. Doch dem Vorhaben schlägt aus Teilen der Karbener Stadtpolitik Skepsis entgegen. mehr

clearing
Baugebiet in Karben Taunusbrunnen: Es geht los
Über Jahrzehnte hinweg war der Karbener Taunusbrunnen in Vergessenheit geraten. Nun wird er wieder sichtbar, und das Areal soll wachgeküsst werden: Die Gebrüder Kling wollen die alten Gebäude sanieren und Mehrfamilienhäuser bauen. Verkehrsmäßig ideal ist die Lage mit der Nähe zum Bahnhof. Trotzdem sind die Züge der Main-Weser-Bahn auf dem Gelände so gut wie nicht zu hören. Foto, Archivfotos, Repro: Hauff (1), Pfeiffer-Goldmann

Karben. Karben nimmt das nächste Baugebiet in den Fokus: Während in Burg-Gräfenrode die ersten Häuser entstehen und die Bauherren in der Waldhohl in Groß-Karben in den Startlöchern stehen, laufen nun auch die Vorbereitungen für das Areal am Taunusbrunnen an. Der Weg ist allerdings ... mehr

clearing
Mineralwasser Karbens vergessene Quelle für die Welt
Geheimnisvolle Kathedrale des Mineralwassers in Karben: Im fahlen Licht des Kellers steht der Tempel des Taunusbrunnens, drumherum umgefallene und verrostete Tanks, Maschinen, Teile.

Karben. Ob in Sumatra oder Argentinien, in Johannesburg, London oder New York – wer vor etwas mehr als 100 Jahren gutes Mineralwasser trinken wollte, griff zu „Taunus Spring“, jenem von Taunusbrunnen aus Groß-Karben. Den Namen kennt heute niemand mehr. mehr

clearing
Was Kling mit dem Taunusbrunnen vorhat
Im Dornröschenschlaf: Auf dem Gelände des Taunusbrunnens will Entwickler Bruno Kling Wohnen und Arbeiten möglich machen.	Foto: dpg

Karben. Seit Jahrzehnten verfällt das Gelände des früheren Taunusbrunnens in der Mitte von Karben. Schon im nächsten Jahr will es der neue Besitzer Bruno Kling aber wachküssen. mehr

clearing
Taunusbrunnen bringt Gewinn
Steht wohl vor einer neuen Blüte: Das Gelände des früheren Taunusbrunnens mitten in Karben.	Foto: Dennis Pfeiffer-Goldmann

Karben. Der Karbener Immobilienverwalter Kling ist neuer Besitzer des Taunusbrunnen-Geländes. Die Stadt hat es ihm verkauft – und zieht einen sehr schönen Gewinn aus dem Geschäft. mehr

clearing
Neue Pläne für Taunusbrunnen
Das ehemalige Wohn- und Verwaltungsgebäude ist denkmalgeschützt. Im Keller befindet sich der eigentliche Taunusbrunnen.	Foto: Jürgen W. Niehoff

Karben. Karbens Neue Mitte ist ihrer Verwirklichung einen Schritt näher gekommen. Mit dem Kauf des Areals Taunusbrunnen an der Brunnenstraße ist der Stadt ein großer Schritt für ihre Stadtentwicklung gelungen, ist Bürgermeister Guido Rahn (CDU) überzeugt. Gestern stellte er Details vor. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse